11.10.2017 - 18:10 Uhr
NabburgOberpfalz

Auseinandersetzung zwischen getrennt lebendem Ehepaar Nach Schlägen Handy entrissen

(cv) Ein Streit unter getrennt lebenden Eheleuten mündete am Samstagnachmittag in einer Asylbewerberunterkunft in Nabburg in eine tätliche Auseinandersetzung. Dabei entriss der Mann seiner ehemaligen Partnerin ein Mobiltelefon. Das hat Folgen. Am Dienstag, 10. Oktober, erließ ein Amberger Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen.

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa
von Externer BeitragProfil

Wie der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz mitteilt, tauchte der 45-jährige Asylbewerber am Samstag, 7. Oktober, gegen 16 Uhr in einer Unterkunft in Nabburg auf und schlug mehrfach auf seine dort untergebrachte, getrennt lebende Ehefrau ein. Im weiteren Verlauf nahm der Mann ihr gewaltsam das Handy weg und flüchtete damit. Die Ehefrau wurde durch die Tätlichkeiten leicht verletzt.

Erfolgreiche Fahndung

Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen wegen Raubes und Körperverletzung vor Ort übernommen. Im Zuge der umfangreichen Fahndungsmaßnahmen konnte der Flüchtige am Montag, 9. Oktober, durch Beamte der Kripo Regensburg in einer Regensburger Asylbewerberunterkunft festgenommen werden.

Wegen Raubes

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg wurde der Mann dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Amberg vorgeführt, der gegen den 45-jährigen Tatverdächtigen Haftbefehl wegen Raubes erließ. Der Mann wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp