04.03.2018 - 20:00 Uhr
Nabburg

Berufsschüler spenden Überschuss in Höhe von 520 Euro Klassenfahrten für "Kuno"

(cfd) Die Abkürzung "Kuno" steht für "Stiftung Kinder Uni Klinik Ostbayern". Ihr Zweck ist der Bau, Unterhalt und Betrieb einer Universitätskinderklinik für Ostbayern in Regensburg. Die Kfz-Klassen im zweiten bis vierten Lehrjahr der Außenstelle Nabburg des Beruflichen Schulzentrums Oskar von Miller in Schwandorf haben über einen Zeitraum von 2,5 Jahren Überschüsse aus den Klassenfahren gesammelt. Diese Summe spendeten die Berufsschüler nun an die Stiftung. Die Idee, an "Kuno" zu spenden, hatte Konstantin Hasenbichler. Im Lauf der Zeit kamen 520 Euro zusammen. Die Leiterin der Außenstelle Nabburg, Rosina Pimmer, freute sich über das Engagement der Schüler.

Eine Spende in Höhe von 520 Euro übergaben die Berufsschüler an die "Kuno"-Stiftung. Bild: cfd
von Externer BeitragProfil

Hans Brockard von der Stiftung nahm die Spende dankbar entgegen und erzählte über die Geschichte der Kinderklinik. Die Bauarbeiten an der Klinik wurden 2010 abgeschlossen. Seitdem engagiert sich die Stiftung in zahlreichen weiteren Projekten: Es wurden zum Beispiel Stellen für psychologische Dienste und Erzieher geschaffen oder kinderspezifische Sonderausstattungen für Kernspintomographen angeschafft. Auch für die speziellen Bedürfnisse kranker Kinder, was seelische und schulische Themen betrifft, wird gesorgt.

Kommentare

Um Kommentare vefassen zu können müssen Sie sich Anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.