11.02.2018 - 12:22 Uhr
Nabburg

Fasching im BRK-Seniorenheim "Haus St. Johannes Schlager und lustige Sketche für Senioren

Im BRK-Seniorenheim "Haus St. Johannes" wurde im bunt dekorierten Speiseraum eine lustige Faschingsfeier gefeiert. Wie seit vielen Jahren schon, spielte wieder Herbert Schreier zünftig auf und heizte bei Kaffee und Krapfen mit seinen fetzigen Faschingsschlagern die Stimmung an. Viele der Senioren sangen mit bei "Rote Lippen soll man küssen" oder "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins...". Einige wagten auch ein vergnügtes Tänzchen.

Sie hatten die Lacher auf ihrer Seite: Heike Lingl, Annemarie Alwang, Angelika Amann und Bianca Maly beim "Rollator Tanz". Bild: twi
von Anton (Rufn. Toni) WildProfil

Als besondere Höhepunkte gab es zur großen Erheiterung einige nette Einlagen. Zum "Zillertaler Hochzeitsmarsch" führten Heike Lingl, Annemarie Alwang, Angelika Amann und Bianca Maly einen originellen "Rollatortanz" auf. Großen Applaus bekam auch der witzige Sketch von den "Sparmaßnahmen im Altersheim", wo sich noch Gabriele Bender dazugesellte. Gezeigt wurde, wie sich eine Schnellabfertigung von gleich vier Personen einrichten ließe, etwa durch Händewaschen in der Reihe mit der Gießkanne, oder Zähneputzen mit einer Riesenbürste. Man war erleichtert, dass die Realität anders aussieht. Viel Beifall und Lacher ernteten auch Opa (Heike Lingl) und Oma (Gabriele Bender), als sie sich über alte Zeiten unterhielten: "Woißt as nu wöis fröiher woar? - Ja, dau woar ma nu rank und schlank..."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.