05.03.2018 - 20:00 Uhr
Nabburg

Förderschule beteiligt sich an Präventionsprojekt - Aktion "Pack mas" unterstützt Zivilcourage Gewalt schon im Ansatz ersticken

(weu) Unter den Themenbereichen Gemeinschaft, Vertrauen, Gewalt und Zivilcourage wurde an der Maria-Schwägerl-Schule das soziale Training "Pack mas" gestartet. Ziel des Präventionsprojekts war es, die Schüler der sechsten Klasse zu befähigen, Gewalthandlungen oder sonstiges unsoziales Verhalten zu unterbinden und Zivilcourage zu fördern. Zum einen ging es darum, die Empathiefähigkeit auszubauen, zum anderen wurde auf die Vermeidung von Gefahrensituationen sowie sinnvolles und gefahrloses Opfer - und Helferverhalten hingewiesen. Mit Rollenspielen und verschiedenen Übungen brachten Daniela Reitinger (Jugendsozialarbeit an Schulen), Heilpädagogin Tanja Fleißer und Lehrerin Alexandra Bayer die Themen den Schülern nahe.

Stolz zeigten die Schüler der Maria-Schwägerl-Schule gemeinsam mit ihren Lehrkräften und Kursleiterinnen ihre "Pack-mas-Diplome".
von Externer BeitragProfil

Nach einer intensiven Nachbesprechung wurden gemeinsame Vereinbarungen erarbeitet. Zum Abschluss gab es Urkunden für die erfolgreiche Teilnahme an dem Projekt "Pack mas", das die nach dem Zivilcourage zeigenden Opfer eines brutalen Gewaltverbrechens bei München benannte "Dominik-Brunner-Stiftung" unterstützt und zu dessen Austragung eigens auch Lehrkräfte ausgebildet wurden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.