13.10.2017 - 20:00 Uhr
NabburgOberpfalz

Generalversammlung der Herzsportgruppe Training für Herzkranke

Körperliche Ausdaueraktivität stellt bei Herzerkrankungen eine der wirkungsvollsten Therapie- und Präventionsmaßnahmen dar. Eine wichtige Anlaufstelle ist die Herzsportgruppe im TV.

Bei der Generalversammlung wählten die Mitglieder den Vorstand neu. Vorsitzender ist Karl Mayer (Fünfter von links), Stellvertreter Karl Fröbel (Vierter von links). Bild: cfd
von Redaktion OnetzProfil

Da viele Menschen mit einer Herzerkrankung nicht wissen, wie sie sich optimal belasten und meist nicht ausreichend motiviert sind, alleine aktiv zu werden, bietet diese ambulante Herzsportgruppe die ideale Möglichkeit. Der Reha-Sport wird von einem speziell geschulten Physiotherapeuten-Team geleitet. Das Turnen wird auf die individuellen Bedürfnisse herzkranker Personen abgestimmt. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit der Patienten zu erhalten und zu verbessern.

Die Gruppe trifft sich meist einmal pro Woche am Dienstag zur Übungsstunde und wird von einem Arzt begleitet. Ärztliche Überwachung, Defibrilator und Notfallkoffer sind immer gewährleistet. Diesmal trafen sich die Mitglieder der Herzsportgruppe, die bereits seit Jahrzehnten besteht, allerdings nicht zum Training sondern zur Generalversammlung. Momentan gibt es 52 Mitglieder, die sich in zwei Gruppen von je 25 und 27 Personen aufteilen.

Vorsitzender Karl Mayer legte seinen Rechenschaftsbericht ab. Nach einem Dank an die Stadt Nabburg für die kostenlose Überlassung der Turnhalle und kostenlose Überprüfung des Defibrilators fuhr Mayer fort, sich bei weiteren Spendern öffentlich zu bedanken. Besonderes Lob erhielten die Übungsleiterinnen Uschi Schlosser, Steffi Schießl, Conni Ruml, Sonja Pausch und Martina Wild.

Zum Abschluss gab Mayer eine kleine Vorschau auf das weitere Programm. Am 19. Dezember findet die Weihnachtsfeier zusammen mit dem 30-jährigen Bestehen der Herzsportgruppe statt. Im Frühjahr 2018 ist eine Werksbesichtigung bei BMW geplant. Außerdem wird ein Erste-Hilfe- Kurs über Reanimation für Angehörige und Partner abgehalten. In Bayern gibt es rund 1000 ambulante Herzsportgruppen. Finanziert werden die Kurse von den Krankenkassen. Die Sportgruppen in Nabburg sind die Einzigen im Umkreis von 25 Kilometern und werden durch regen Zuwachs stetig erweitert.

Der Vorstand

Für die Wahl wurde als Leiter Matthias Grundler bestimmt. Die Gruppe entschied sich dafür, die Vorstandswahl per Akklamation zu entscheiden. Die Ergebnisse lauten: Vorsitzender Karl Mayer, Stellvertreter Karl Fröbel, Kassier Johann Bauer, Stellvertreter Karl Fröbel, Schriftführerin Beate Roßmeisl, 2. Schriftführerin Anna Wiedl, Leiter Gruppe 1 Karl Fröbel, Leiter Gruppe 2 Karl Mayer, Kassenprüfer Erwin Biersl, (cfd)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp