27.11.2017 - 20:00 Uhr
NabburgOberpfalz

Kulturpreis der Stadt an Organist und Chorleiter Jonathan Brell überreicht Viele Verdienste für die Musik

Jonathan Brell ist nicht nur Organist und Chorleiter in der katholischen Pfarrgemeinde St. Johannes, er hat auch schon zahlreiche kulturelle Highlights in der Stadt organisiert - unter anderem den Auftritt der Prager Philharmoniker zum Auftakt des diesjährigen "Tonart"-Festivals. Dieses große Engagement würdigte die Stadt nun.

Bürgermeister Armin Schärtl (Zweiter von rechts) überreichte den Kulturpreis der Stadt bei der Bürgerversammlung an Jonathan Brell (Zweiter von links). Dazu gratulierten auch Landrat Thomas Ebeling (rechts) und Dritte Bürgermeisterin Heidi Eckl (links) Bild: Tietz
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Jedes Jahr vergibt die Kommune einen Kulturpreis für in diesem Bereich besonders verdiente Personen. Heuer fiel die Wahl auf Jonathan Brell, der die mit 300 Euro dotierte Auszeichnung bei der Bürgerversammlung in der Nordgauhalle aus den Händen von Bürgermeister Armin Schärtl entgegennahm. "Er hat hochklassigste Kirchenmusik in unsere Stadt gebracht", unterstrich Schärtl in seiner Laudatio.

"Voll Dankbarkeit nehme ich heute den Kulturpreis der Stadt Nabburg entgegen", freute sich Jonathan Brell über die Entscheidung des Stadtrates, ihm diese Ehre zuteil werden zu lassen. In seinen Dank schloss er auch seine tatkräftigen Unterstützer ein. Rund 25 Orgel- und Chorkonzerte habe er seit seinem Amtsantritt in der Stadt im Herbst 2014 organisiert - überwiegend zusätzlich zu seinen beruflichen Aufgaben. "Ich habe versucht, hochklassige Künstler und Interpreten nach Nabburg zu holen", betonte der Kirchenmusiker weiter.

Außerdem ist es Jonathan Brell ein Anliegen, auch heimische Kräfte einzubinden. Im Oktober kommenden Jahres plant er ein Chorkonzert in der Stadtpfarrkirche. Bis zu 100 Sänger führen die Messe "Cantus missae" von J. G. Rheinberger auf. Der Nabburger Kirchenchor und der Oratorienchor Schwandorf bilden die Grundlage. Darüber hinaus werden weitere Akteure gesucht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.