Landsmannschaft Nabburg in München
Beste Zusammenarbeit

Johann Brandl (rechts) wurde als Vorsitzender wiedergewählt. Mit im Bild (von links) Konrad Ringlstetter, Erna Zitzmann, Bürgervereins-Vorsitzender Karl Beer und Gabi Baum. Bild: hfz
Vermischtes
Nabburg
12.01.2017
49
0

München/Nabburg. Bei der Jahreshauptversammlung der Landsmannschaft Nabburg in München im Hansa-Haus stellte Vorsitzender Johann Brandl die gute Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Nabburg in den Mittelpunkt seines Jahresberichts. Besonders der Besuch beim Mittelalterlichen Markt im Juli 2016 sei ein großes Erlebnis für alle Fahrtteilnehmer gewesen, und auch für 2018 sei dieser Ausflug bereits wieder im Jahresprogramm vorgesehen.

In seinem Jahresrückblick erwähnte der Vorsitzende die monatlichen Zusammenkünfte. Auf größtes Interesse stieß hierbei ein gemeinsamer Vortrag von Bürgermeister Armin Schärtl und Stadtrat Karl Beer, als die beiden Kommunalpolitiker über "Neues aus Nabburg" informierten.

Wiederum ein Erfolg war die vorweihnachtliche Feier der Mitglieder der Landsmannschaft und des Bürgervereins Nabburg am ersten Adventwochenende in München. Abschließend bat Brandl darum, diese engen Beziehungen auch weiterhin zu pflegen, um so die Kontakte mit Nabburg nicht abreißen zu lassen.

Für den Bürgerverein Nabburg dankte Vorsitzender Karl Beer seinerseits für die stets enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Landsmannschaft in München und versicherte, dies werde auch in Zukunft so beibehalten werden. Gerne kam er dann der Bitte der Mitglieder der Landsmannschaft nach, aus Nabburg zu berichten, wobei die erste Frage den Nabburger Störchen galt. Beer informierte darüber, dass sie im November 2016 nach zwei Jahren Daueraufenthalt in Nabburg erstmals wieder gen Süden abgeflogen seien. "Vielleicht haben sie geahnt, dass heuer ein kalter Winter kommt", mutmaßte der Storchenbetreuer.

Neuwahlen

In seinen weiteren Ausführungen erwähnte Stadtrat Beer den raschen Baufortschritt beim neuen Sparkassengebäude, sprach das neue Baugebiet "Am Kastanienbaum" an und schilderte die Baumaßnahmen auf der Staatsstraße durch Nabburg - beginnend vom Schreibwarengeschäft Obendorfer bis zur Commerzbank - die sicherlich einige Monate für Umleitungen und Verkehrsbehinderungen sorgen werden. Die Verbreiterung der Mittelschulstraße entlang der Friedhofsmauer wurde auch von den Mitgliedern der Landsmannschaft, die immer wieder nach Nabburg kommen, besonders begrüßt.

Die Landsmannschaft Nabburg wird auch in den kommenden zwei Jahren von dem bewährten Vorstandsteam geleitet. Dies ergaben die abschließenden Neuwahlen. Vorsitzender bleibt Johann Brandl, sein Stellvertreter Konrad Ringlstetter. Die Kassengeschäfte erledigt Erna Zitzmann, und Schriftführerin wurde Gabi Baum. Die Kassen prüfen Josef Grötsch und Horst Lehmann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.