15.04.2016 - 02:00 Uhr
NabburgOberpfalz

Marode Brücke abgebaut Halsgrabensteg in der Reinigung

Schweres Gerät rückte am Donnerstagvormittag an, um den seit rund einem Jahr gesperrten Halsgrabensteg aus den Angeln zu heben und ins thüringische Rudolstadt zu bringen. Die erst 1992 gebaute Stahlbrücke ist seit längerem total verrostet und alles andere als verkehrssicher. In einer Halle der Firma "MMS Stahl- und Anlagenbau" wird das Bauwerk nach den Worten von Bürgermeister Armin Schärtl in den kommenden Wochen vom Rost befreit und wieder instand gesetzt. Ende Juni soll es dann an seinen angestammten Platz zurückkehren. Für mehr als 100 000 Euro wurden bereits Aufträge zur Sanierung vergeben. Insgesamt 180 000 Euro wird die Teilerneuerung, zum Beispiel Bretter, kosten. Der Stadtrat entschied sich mehrheitlich für die im Vergleich zur Instandsetzung etwas teurere Variante der Teilerneuerung, weil sie nachhaltiger sei. Sowohl im Stadtrat als auch in der Bevölkerung wurden jedoch Stimmen laut, angesichts der Kosten ganz auf den Steg zu verzichten. Der Umweg sei nämlich nur wenige Minuten länger als der Fußmarsch über die Stahlbrücke, hieß es. Bild: hfz

von Irma Held Kontakt Profil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.