04.05.2018 - 17:32 Uhr
NabburgOberpfalz

Maximilian Peither weiter Vorsitzender der Feuerschützengesellschaft Nabburg Schnupperschießen zur Mitgliederwerbung

Nach dem Rücktritt von Schützenmeister Michael Pösl übernahm 2017 Maximilian Peither die Vereinsführung. Bei der Generalversammlung berichtete er, wie sich die Nabburger Feuerschützengesellschaft seitdem entwickelt hat.

Für ihre Verdienste ehrte Schützenmeister Maximilian Peither (Mitte) Werner Höcherl, Richard Ziegler, Maria Näßl, Eleonore Völkl, Dieter Molch und Franz Schmidt (von links).
von Ludwig DirscherlProfil

Die Königsproklamation ging erstmals in Form eines Schützenabends über die Bühne und nicht bei der Kirchweih. Sie konnte wegen des Rücktritts des Schützenmeisters zeitlich nicht mehr auf die Reihe gebracht werden. Der alternative Schützenabend fand großen Anklang. Es wurde angeregt, ihn beizubehalten. Der aktuelle Mitgliederstandes der FSG beläuft sich derzeit auf 175. Schießleiter Josef Huber bedankte sich bei den aktiven Schützen für die Leistungen, die bei Rundenwettkämpfen und Meisterschaften erbracht wurden. Groß war die Freude über die Teilnahme von Sebastian Schmidbauer in der Disziplin KK 3-Stellung bei den deutschen Meisterschaften. Huber würdigte die fleißigen Helfer, die ihn bei den vereinsinternen Schießen unterstützten.

Interessant und abwechslungsreich wurde das Training der Jugend organisiert. Da die Schützenjugend dieses Jahr im Erwachsenenalter angekommen ist, gibt es im laufenden Schützenjahr keine Nachwuchsschützen mehr, so Jugendleiter Michael Dausch. Um sie zu gewinnen, gibt es dieses Jahr noch ein "Schnupperschießen". Interessierter Schützennachwuchs, aber auch Erwachsene sind willkommen und erhalten ein fachgerechtes Training.

Neuwahlen und Ehrungen

Schützenmeister Maximilian Peither wurde im Amt bestätigt. Wolfgang Bähnk ist Schriftführer, Dionys Bartmann zweiter Schießleiter, Bernhard Kemptner zweiter Schatzmeister, Michael Dausch Jugendleiter, Inge Kraus Kassenprüferin, Hans Eckl Helfer Jugend, Franz Schmidt Helfer Jugend und Beisitzer. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden Maria Näßl und Richard Ziegler geehrt. Für 50-jährige Treue wurde Dieter Molch, für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Werner Höcherl, Franz Schmidt und Eleonore Völkl ausgezeichnet. Maria Näßl erhielt für langjähriges Engagement in verschiedenen Funktionen des Vereins, des Oberpfälzer Schützenbundes und des Deutschen Schützenbundes die große Verdienstauszeichnung des OSB in Silber. (dl)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.