01.03.2017 - 20:00 Uhr
NabburgOberpfalz

Menschenwürde ein Thema für Realschüler Ein Tag für das Leben

Ist die Würde von Mutter und/oder Kind durch einen Schwangerschaftsabbruch bedroht? Ist die Inklusion ein Menschenrecht aller Menschen mit Hilfebedarf? Dürfen wir Menschen beim Sterben helfen? Haben wir Verantwortung für die Fliehenden? Das sind nur einige der Fragen, mit denen sich die Schüler der zehnten Klassen der Naabtal-Realschule im Religionsunterricht nun auseinandersetzen werden.

von Externer BeitragProfil

Als Vorbereitung auf diese anspruchsvollen ethischen Themen nahm jeder Zehntklässler an einem neunzigminütigen Vortrag teil. Die Religionslehrer luden dazu Ärzte, Pflegekräfte, Sozialpädagogen und Ehrenamtliche ein, die ihr Betätigungsfeld vorstellten. Die Themen gingen zum Teil an die Nieren, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das ist allerdings kein Wunder, wenn eine Vertreterin von Donum Vitae über die Beweggründe für einen Schwangerschaftsabbruch referiert, wenn die Pflegedienstleiterin von Pallicura von der Betreuung eines dem Tod nahen 40jährigen Familienvaters erzählt, wenn Ehrenamtliche des Hospizvereins über die kräftezehrende Begleitung eines Sterbenden sprechen, wenn ein Pränatalmediziner von seinen inneren Konflikten berichtet, weil er einer Schwangeren die Nachricht überbringen muss, dass ihr Kind behindert auf die Welt kommen wird, wenn eine Pfarrerin Friedrich als Notfallseelsorgerin über ihre Einsätze redet oder wenn eine Ehrenamtliche von Sea-Eye von ihrer Rettungsmission auf einem Schiff im Mittelmeer erzählt und verdeutlicht, wie menschenunwürdig die Fliehenden versuchen, Europa zu erreichen.

Es gab allerdings auch Momente, wo man sich mit den Betroffenen des Lebens freuen konnte, zum Beispiel als in einem Film gezeigt wurde, wie wohl sich die Bewohner bei Dr. Loew fühlen, oder eine Mitarbeiterin des Transplantationszentrums Regensburg davon erzählt, dass sie mit ihrer Arbeit schon verloren geglaubtes Leben retten kann. Die Diskussionen um die Menschenwürde werden durch den Praxisbezug sicher emotionaler und verantwortungsvoller geführt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.