29.01.2017 - 18:30 Uhr
NabburgOberpfalz

Prinzengardetreffen in der Nordgauhalle Gardetreffen als Geburtstagsfete

Bussi, Bussi: Über 700 Faschingsbegeisterte gratulieren Lena. Das grazile Mädchen, das da auf der Bühne steht, feiert 18. Geburtstag und 24 Faschingsgesellschaften feiern mit.

von Claudia Völkl Kontakt Profil

Beim Prinzengardetreffen in der Nordgauhalle tanzt die "Saturnalianerin" aus Neutraubling in die Volljährigkeit. Sie hat für "ihre Party" ein volles Haus: 24 oberpfälzer Faschingsgesellschaften sind angereist, um die Nabburger Nordgauhalle mit 44 Auftritten so richtig aufzumischen. Standing Ovations wechseln mit Schlachtrufen, als die Prinzenpaare im königlichen Outfit nebst Gefolge einmarschieren. Nach dem Jugendgardetreffen vor einer Woche nimmt der Fasching beim Stelldichein der Prinzengarden erneut Fahrt auf.

"Was willst du mehr?" kommentiert Hans Frischholz, der Präsident des Landesverbandes Ostbayern - trotz einiger Grippeausfälle - voller Freude den guten Besuch. Bürgermeister Armin Schärtl hat auf dem Weg zur Bühne schwer zu tragen. Nach dem Empfang am Vormittag hängen 22 Orden um seinen Hals: Das Los einer Faschingshochburg.

Dann geht es Schlag auf Schlag. Nabi, Nabi, Helau: Natürlich gehört die erste Startnummer dem Gastgeber, der Nabburger Faschingsgesellschaft. Prinzessin Nathalie I., Prinz Michael III. sowie die Miniausgabe Leonie und Bernhard kassieren Vorschusslorbeeren, dann folgen beherzte Sprünge, Rad, Spagat und Salto: Zackige Gardemärsche mit Musik a la Johann Strauß oder unterlegt mit stampfenden Disko-Sound von den "Rummlfelsern" aus Fischbach, Lindania Schwandorf oder dem Verein Neustädter Faschingszug wechseln sich mit phantasievollen Showtänzen ab. Die Narrhalla Amberg hat ganz tief in die Musikkiste gegriffen, erweckt in pastellfarbenen Pettycoatkleidern Patrick Swayzes "Dirty Dancing" zum Leben. Das "doppelte Mariechen" vom FV Stammtisch Botzersreuth setzt in Sachen Akrobatik noch eins drauf und beim SV Kohlberg-Röthenbach geht es mit AC/DC durch Himmel und Hölle. Ein absoluter Hingucker die Mädchen von Knappnesia Sulzbach-Rosenberg: Antilopen, Zebras und Giraffen aus dem Musical "König der Löwen" sind preisverdächtig. Knappnesia hat die Show denn auch mit "the oscar goes to. . ." betitelt. Lusticania Regensburg taucht auf ihrer Schifffahrt in ein Meer aus wallenden, türkisfarbenen Stoffbahnen ein, Die Faschingsgesellschaft Plößberg bringt Zombies auf die Bühne und die Girls von Narrhalla Rieden geben sich zu "Halleluja" als gefallene Engel. Auch "Super Mario" und seine Freunde sind dabei. Ihn zaubert die Prinzengarde Reuth auf die Bühne.

Akrobatisch sind die Showtänze nur noch von den Funkenmariechen zu toppen. Was Jana von der AWO-Tanzgarde Oberviechtach an Sprüngen, Überschlägen und Salti zeigt, ist atemberaubend. Dabei hat sie ganz professionell immer ein Lächeln im Gesicht. Der Oscar - er geht an alle.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp