12.06.2017 - 17:40 Uhr
NabburgOberpfalz

Prozession live aus Nabburg

"Fronleichnam, ein Hochfest im Kirchenjahr, wird in diesem Jahr ein großartiges Fest werden," ist Stadtpfarrer Hannes Lorenz überzeugt. Gottesdienst und Prozession am Donnerstag werden im Fernsehen (ARD und BR) live aus Nabburg übertragen.

Bei der Fronleichnamsprozession am Donnerstag sind die Kameras dabei. ARD und BR übertragen live aus Nabburg. Archivbild: bph
von Sepp FerstlProfil

Von Seiten des Bayerischen Rundfunks sind etwa 60 Mitarbeiter eingebunden. Aus der Pfarrei werden viele Ehrenamtliche mithelfen. "Und wenn die ganze Pfarrei mit dabei ist, werden wir in eindrucksvoller Weise unser Glaubenszeugnis und herrliche Bilder unserer Stadt hinaus senden nach ganz Deutschland und - wie die Erfahrung der vergangenen drei Fernsehgottesdienste zeigt - weit darüber hinaus." Nicht "um uns zu präsentieren, sondern vor allem, um Freude zu bereiten," so Stadtpfarrer Hannes Lorenz.

In den 200 Anrufen, die jedes Mal nach den Gottesdiensten kamen, bedankten sich so viele - vor allem Alte und Kranke, die sonst keine Chance mehr hätten am Gottesdienst teilzunehmen - dafür, dass sie mit hinein genommen worden sind, dass es Freude machte, zuzusehen. "Ich erlebe es ja auch in unserer Pfarrei bei Vielen, die sonntags nicht mehr zur Kirche kommen können, die aber regelmäßig den Fernsehgottesdienst sehen, wie froh sie sind, dass es diese Möglichkeit gibt. Für sie alle machen wir das," schildert Hannes Lorenz die Beweggründe. Es werden diesmal wohl weit mehr als 300 000 Zuschauer sein - und wenn sie auch "nur" durch die Kameras am Wegrand bei der Prozession gegenwärtig sind - "sie gehen mit uns".

Damit Nabburg ein "gutes Bild" für die Kameras abgibt, bittet der Stadtpfarrer die Anwohner entlang des Prozessionsweges, ihre Häuser festlich zu schmücken. Und denen, die es allein nicht schaffen, wird geholfen (die bestellten Birken werden am Mittwoch ab 8 Uhr ausgeliefert und am Freitag wieder eingesammelt). Alle Vereine und Gruppen sollten mit möglichst vielen Mitgliedern dabei sein und die Vereinsfahnen begleiten. "Wir sind eine große Gemeinschaft in Nabburg und sollen das auch zeigen. Wir sind eine Pfarrgemeinde mit vielen Gruppen und Aktivitäten - und auch das soll spürbar werden," meint Lorenz.

Als kleines Dankeschön sind alle Prozessionsteilnehmer und Helfer nach der Prozession (12 Uhr) in den Spitalhof zu Bier und Bratwürstl auf Kosten der Pfarrei eingeladen.

Sperrungen und Proben

Der Zeitplan für Auf- und Abbau und Live-Aufnahmen sieht so aus: Nach der gestrigen Kabelverlegung heute ab 9 Uhr Aufbauarbeiten in der Kirche, weitere Verkabelung, um 12 Uhr Ankunft des Ü-Wagens in der Kemnather Straße (Oberer Markt und Schmiedgasse zeitweise gesperrt), ab 13.45 Uhr Aufbau Ü-Technik, Aufbau Kirche und Prozessionsweg. Um 20 Uhr Besprechung für alle Ordner bei der Prozession.

Mittwoch ab 9 Uhr diverse Vorbereitungen in der Kirche und beim Prozessionsweg. Ab 12 Uhr (Sperrung Oberer Markt und Schmiedgasse) und Regiebesprechungen, 14 Uhr Probenbeginn für Liturgie, Soundcheck, Kirchenchor (Oberer und Unterer Markt, Schmiedgasse und Obertor sind gesperrt). Um 17.30 Uhr Vorabendmesse mit Probeaufzeichnung und "Regenprozession" in den Westchor, ab 18.45 Uhr Beginn der "heißen Proben" außen, Probeprozession mit allen tragenden, musizierenden und sprechenden Teilnehmern, um 20 Uhr Dämmerschoppen für die einen, Regiebesprechung für die anderen.

Fronleichnam sind Oberer/Unterer Markt, Schmiedgasse, Obertor bis 18 Uhr gesperrt. Um 9.30 Uhr Kirchenzug der Vereine vom Unteren Markt zur Kirche, 10 Uhr festlicher Gottesdienst in der Kirche. anschließend Prozession, Ende 11.50 Uhr. Ab 13 Uhr Abbau der Fernsehtechnik, um 18 Uhr Abbau der Altäre. (bph)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.