13.10.2017 - 20:10 Uhr
NabburgOberpfalz

Schläge ins Gesicht, mit Fäusten auf den Bauch: 18 Monate ohne Bewährung für 33-Jährigen - ... In Rage rastet er völlig aus: Haftstrafe

Amberg/Nabburg. Wenn es um Beziehungen zu Frauen geht, neigt ein 33-Jähriger aus dem Raum Amberg zur Brutalität. Vor dem Amberger Amtsrichter Peter Jung offenbarte sich, dass er im November 2015 während einer Autofahrt mit dem Handy seiner am Steuer sitzenden Ex-Freundin die Windschutzscheibe zertrümmerte und dann die damals 23-Jährige bei Tempo 100 mit Schlägen ins Gesicht traktierte. Ein halbes Jahr später wurden eine Frau aus dem Raum Nabburg und deren Sohn Opfer von körperlichen und verbalen Übergriffen.

von Autor HOUProfil

Die heute 44-Jährige, mit dem Mann offenbar länger befreundet und dabei hintergangen, kam samt ihrem Nachwuchs nach Amberg. Gemeinsam versuchten beide, den 33-Jährigen an seinem Arbeitsplatz zur Rede zu stellen. Was dann passierte, war übel. Der in Rage geratene Arbeiter schlug mit Fäusten auf den Bauch des damals 16 Jahre alten Sohnes seiner Bekannten ein. Danach musste der Jugendliche, jetzt als Zeuge vernommen, ins Krankenhaus gebracht werden. Seine Mutter sah sich, später auch am Telefon, massiven Beleidigungen ausgesetzt. Für die Attacken setzte es nun 18 Monate Haft ohne Bewährung.

Gegen den Täter, der ständig auch gegen Anordnungen im Sinne des Gewaltschutzgesetzes verstoßen und eine Mietbetrügerei begangen hatte, waren von der Staatsanwaltschaft zwei Jahre Gefängnis beantragt worden. Nach vorangegangenen zwölf Vorstrafen galt er als unbelehrbar.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.