26.03.2018 - 20:10 Uhr
Nabburg

Tage der vertieften Berufs- und Studienorientierung in Ensdorf Wie es nach dem Abi weiter geht

Wie geht es nach dem Abitur weiter? Schüler der Q 11 des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums Nabburg nahmen gerne die drei Tage der vertieften Studien- und Berufsorientierung in Ensdorf in Anspruch. Sie bereiten auf das Studium beziehungsweise das Berufsleben nach dem Abitur vor. Die Jugendlichen bewegen sich parallel auf zwei Info-Schienen über Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten, üben, wie man sich bewirbt und welche Bewerbungsfristen einzuhalten sind.

"Umfangreiche, interessante und informative Angebote an jeder Ecke", lautete das einstimmige Fazit aller Beteiligten bei den Tagen zur Berufs- und Studienorientierung des JAS-Gymnasiums in Ensdorf. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Heidi Klatt vom Kolpings-Bildungswerk Schwandorf hatte Vertreter der einzelnen Betriebe, Hochschulen, Studiengänge und Ausbildungsrichtungen nach Ensdorf eingeladen. In Kleingruppen konnten am ersten Tag die Erkenntnisse aus der Selbstreflexion in der Einheit "Körpersprache, Kommunikation, Präsentation" in die Praxis umgesetzt werden. Daneben gab es vielfältige Informationen über Studienmöglichkeiten und Berufsfelder durch die Witt-Gruppe, die EMZ Hanauer und das Kolping-Bildungswerk. Der zweite Tag war den Referenten der OTH Amberg-Weiden, des Technologiecampus Cham, des Amts für Ausbildungsförderung und Studienfinanzierung und der Firma F.EE Neunburg gewidmet. Zusätzlich konnten die Schüler der Q11 praxisnahe Infos aus den Bereichen Psychologie und Lehramt erfragen. Neu in diesem Jahr war die Sprechstunde des Vertreters der Agentur für Arbeit Schwandorf, Peter Schuierer. Sparkasse, AOK und Conrad Electronic boten je ein Assessment Center an, in dem die Schüler über den Ablauf eines Bewerbungsgesprächs informiert wurden. Zudem lernten manche in Rollenspielen und Teamdiskussionen, wie man sich während eines Bewerbungsgesprächs präsentiert. Das Bewerbungsgespräch und Wahlvorträge aus den Bereichen Polizei, Tourismus und der Krones AG bildeten den Abschluss.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp