13.04.2018 - 20:10 Uhr
NabburgOberpfalz

Teil der Regensburger Straße bis Mitte Mai nicht befahrbar Nochmal gesperrt

Seit Mitte der Woche läuft die Fertigstellung der Regensburger Straße. An der neuen Kanalisierung und in den Randbereichen sind noch einige Restarbeiten zu erledigen, bevor die Fahrbahn mit der Feinschicht asphaltiert und dann markiert werden kann. Unterdessen muss der Straßenzug noch einmal voll gesperrt werden. Voraussichtlich bis Mitte Mai wird er nicht befahrbar sein. "Die Geschäfts- und Wohnhäuser sind für den Zeitraum der Sperrung jederzeit fußläufig erreichbar", teilte die Stadtverwaltung mit. Der Anliegerverkehr sei mit Einschränkungen möglich. Der Durchfahrtsverkehr wird - wie schon während des Jahres 2017 - über die Austraße und Bahnhofstraße umgeleitet. Aufgrund der Umleitungsstrecke ändert sich in den Kreuzungsbereichen Georgenstraße/Austraße und Regensburger Straße/Bahnhofstraße erneut die Vorfahrtsregelung: Hier wird jeweils eine abknickende Vorfahrtsregelung eingerichtet, worauf die Verkehrsteilnehmer besonders achten sollten.

In der Regensburger Straße gibt es noch einige Restarbeiten zu erledigen, bevor die Baumaßnahme mit der Asphaltierung und Markierung endet. Bild: Amann
von Wilhelm Amann Kontakt Profil

Für die Dauer der Vollsperrung steht auch wieder der Parkplatz der Firma Danhauser an der Austraße/ am Ramgraben für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Abfallentsorgung in der Regensburger Straße (Friedhofseck bis Bahnhofstraße) kann in diesem Zeitraum nicht wie üblich erfolgen. Für die Abholung der Papier- und Restmülltonnen sowie der Recyclingsäcke werden jeweils zwei zentrale Sammelpunkte vor dem Anwesen Georgenstraße 1 (Gardinenstudio Nitz) sowie im Gehwegbereich bei der Einmündung Bahnhofstraße (Höhe Commerzbank) eingerichtet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp