13.02.2018 - 20:10 Uhr
Nabburg

Vortrag von Dr. Markus Hünemörder am Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium Satire in Zeichentrick-Form

"Oh Marge, Zeichentrickserien haben keine tiefere Bedeutung. Sie sind nur dämliche Zeichnungen, die einen billigen Lacher erzielen wollen": Wieder einmal liegt Homer Simpson falsch. Denn seit ihren Anfängen vor 20 Jahren hat sich die US-Zeichentrickserie "The Simpsons" zu einem der erfolgreichsten Produkte amerikanischer Pop-Kultur und zur weltweit bekanntesten Satire auf die amerikanische Gesellschaft, Kultur und Politik entwickelt.

Für die Schüler der Q11 eröffnete Dr. Markus Hünemörder mit seinem Vortrag einen neuen Blick auf Amerika und auf viele kontroverse Themen, die im Englischunterricht der Oberstufe eine Rolle spielen. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Der Frage, welche Themen genau von den Machern der Serie regelmäßig aufs Korn genommen werden, ging Dr. Markus Hünemörder, Historiker an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Experte für US-Politik und Kultur, vor Schülern der Q11 des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums nach.

In einem kurzweiligen und mit vielen Filmausschnitten gespickten Vortrag auf Englisch lieferte er den Beweis dafür, dass beinahe alle gesellschaftlich relevanten Aspekte schon einmal in der Serie, die die langlebigste im amerikanischen Fernsehen ist, thematisiert worden sind: vom Demokratieverständnis der Amerikaner über die Einwanderungspolitik der US-Regierung und die Klassenunterschiede bis hin zum Feminismus und zur Diskussion über den Schusswaffengebrauch. Da verwundert es kaum, dass auch US-Präsident Donald Trump seit vielen Jahren schon zur regelmäßigen Zielscheibe des Spotts geworden ist. Zwar habe die Serie im Laufe der 20 Jahre etwas an Schärfe verloren, so Hünemörder, es bleibe aber das Verdienst der Produzenten, das Fernsehen um ein Genre bereichert zu haben: um das der satirischen Zeichentrickserie.

Dass der Vortragende sein Metier zudem meisterhaft beherrscht, bewies die ungeteilte Aufmerksamkeit seiner jugendlichen Zuhörer während des knapp 90-minütigen Vortrags und das durchweg positive Feedback danach, als sich der Experte den Fragen der Schüler stellte. "So macht Englisch richtig Spaß!", kommentierte ein Schüler abschließend diese Veranstaltung.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp