09.04.2018 - 20:00 Uhr
NabburgOberpfalz

Zahlreiche Ehrungen bei der FF Brudersdorf Großer Ehrenabend bei der Feuerwehr Brudersdorf

Bei einem großen Ehrenabend zeichnet die Feuerwehr Brudersdorf langjährige und verdiente Mitglieder aus. Ehrenkreuze, Nadeln und Urkunden sind der symbolische Lohn für die wertvolle Arbeit.

Diese Feuerwehrmänner erhielten die höchste Ehre von staatlicher Seite für Aktive, hier zusammen mit (vorne von links) Zweitem Bürgermeister Kurt Koppmann und Vorstand Markus Götz: Helmut Sebald, Georg Kurz, Josef Biller und Josef Breitschaft, dahinter die Gratulanten. Bilder: ral (2)
von Richard AltmannProfil

-Brudersdorf . Alle fünf Jahre lädt die Feuerwehr Brudersdorf zu einem Ehrenabend ein. Am Samstag ging ihm ein feierlicher Gottesdienst in der Brudersdorfer Kirche voraus, den Pfarrer i.R. Gottfried Rottner zelebrierte. Anschließend trafen sich alle im Gemeinschaftsraum in der alten Schule.

Nach dem gemeinsamen Abendessen überbrachte der Zweite Bürgermeister der Stadt Nabburg, Kurt Koppmann, die Grüße der Stadt. Er dankte den Feuerwehrmännern und -frauen für deren unermüdlichen Einsatz für die Sicherheit der Bürger. Kreisbrandinspektor Hans Gietl hob die Wichtigkeit solcher Veranstaltungen hervor. Denn es gehöre ein würdiger Rahmen dazu, langjährigen und verdienten Mitgliedern Dank zu sagen für deren Einsatz. Diese tun dies ehrenamtlich und teilweise unter Einsatz ihres eigenen Lebens oder der Gesundheit. Die Mitglieder einer Feuerwehr hätten einen hohen Stellenwert im Gemeinschaftsleben. Der Stadt Nabburg sagte Gietl Dank für die allseitige Unterstützung der Wehr. Anschließend wurden die Mitglieder geehrt.

Zunächst stand die staatliche Ehrung auf der Tagesordnung. Für 25 Jahre aktiven Dienst wurden ausgezeichnet: Helmut Sebald, Josef Biller. Für 40 Jahre aktiven Dienst: Josef Breitschaft und Georg Kurz.

Die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes erhielten Anton Schmal sen. und Peter Graf. Das Silberne Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes ging an Josef Breitschaft und Markus Götz. Das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes erhielten Alois Kleierl und Michael Götz. Das Ehrenkreuz in Silber des Landesfeuerwehrverbandes bekam Willi Stöckl.

Der Feuerwehrverein ehrte für 25 Jahre: Helmut Sebald, Richard Lang jun., Josef Biller und Michael Gietl; für 40 Jahre: Hans Greiner, Georg Graf, Josef Breitschaft, Konrad Graf, Erwin Baldauf, Fritz Kleierl, Georg Kurz, Hans Kleierl und Sebastian Lobenhofer; für 50 Jahre: Franz Schrott, Johann Kleber, Anton Schmal, Hans Dobler, Johann Graf und Rudolf Bauer; für 60 Jahre: Rudolf Luber, Josef Baldauf, Josef Biller sen. und Michael Götz; für 70 Jahre: Anton Kreckl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp