16.05.2018 - 20:00 Uhr
NabburgOberpfalz

Raiffeisenbank erhält Preis für ihre Beratungsleistungen Vermögen sichern

Raiffeisenbank erhält Preis für ihre Beratungsleistungen

Direktor Bernhard Werner (links), Vorstandssprecher der Raiffeisenbank im Naabtal, bekam den "Prix de Fonds" in Silber durch Hans Joachim Reinke, den Vorstandsvorsitzenden der Union Asset Management Holding AG, verliehen. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Die Welt befindet sich in einem Wandel wie selten zuvor. Dies spiegelt sich auch an den Kapitalmärkten wider. In diesem herausfordernden Umfeld hat die Raiffeisenbank im Naabtal Wichtiges erreicht, indem sie ihre Kunden von der großen Bedeutung einer passenden Vermögensstruktur überzeugt hat. Diese Leistung hat die Fondsgesellschaft Union Investment mit dem "Prix de Fonds" in Silber gewürdigt. Die Raiffeisenbank erhielt diesen Preis überreicht. Damit zeichnet die Fondsgesellschaft der genossenschaftlichen Finanzgruppe Banken aus, die sich im vergangenen Jahr besonders für eine angemessene Vermögensstruktur ihrer Kunden eingesetzt haben.

Viele Menschen halten trotz niedriger Zinsen an traditionellen, sicherheitsorientierten Anlageformen fest. "Doch heute ist eine zeitgemäße Vermögensstruktur das A und O", sagt Bernhard Werner, Vorstand bei der Raiffeisenbank im Naabtal. Investmentfonds seien eine gute Lösung, denn sie umfassen unterschiedliche Anlageklassen, -formen und -märkte, mit denen aktuelle Entwicklungen am Kapitalmarkt gezielt genutzt und gleichzeitig Risiken reduziert werden können. Eine solche Mischung schaffe eine gute Vermögensstruktur und helfe dabei, die Vermögensanlage zukunftssicher zu machen. Wie eine zeitgemäße Vermögensstruktur letztlich aussehe, sei von Kunde zu Kunde verschieden. "Der genossenschaftliche Beratungsansatz stellt ganz auf die individuellen Ziele und Anforderungen eines jeden ab", erklärte Werner. "Und wenn es dann um Lösungen geht, können wir uns auf eine Reihe von hervorragenden Partnern aus der genossenschaftlichen Finanzgruppe verlassen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp