14.04.2016 - 02:00 Uhr
NeualbenreuthOberpfalz

Besondere Übung der Feuerwehren In voller Montur in die Sauna

Eine ganz besondere Übung veranstalteten die Freiwilligen Feuerwehren von Waldsassen, Konnersreuth und Neualbenreuth im Sibyllenbad: Es wurde eine Wärmeübung mit Schutzkleidung und Atemschutzgeräten in der Sauna abgehalten. Dabei sollte die Hitzeentwicklung im Falle eines Brandes, etwa in Wohnungen, simuliert werden.

In einer Sauna der Sibyllenbad-Wellnesslandschaft hielten die Feuerwehren Waldsassen, Konnersreuth und Neualbenreuth eine Wärmeübung. Bild: enz
von Autor ENZProfil

"Das kann man sonst nirgendwo üben", sagte der 1. Vorstand der Feuerwehr Waldsassen, Dr. Wolfgang Fortelny, der die Aktion auch medizinisch begleitete. "Wie reagiert die Schutzkleidung - welchen Wärme- und Feuchtigkeitskräften sowie welchem Hitzestau durch das Feuer und das eingesetzte Löschwasser ist ein Feuerwehrmann ausgesetzt?" ergänzte Kommandant Tobias Tippmann den Sinn der Übung. Dazu wurden zwei Saunagänge à 20 Minuten bei 98°C absolviert und immer wieder Aufgüsse gemacht. Während der Saunagänge wurde die digitale Atemschutzüberwachung genutzt.

Das alles war für die Beteiligten sehr anstrengend - und eine zünftige Brotzeit im Anschluss mehr als verdient.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp