25.01.2018 - 20:10 Uhr
Bad NeualbenreuthOberpfalz

Lob für Brandschützer bei der Jahreshauptversammlung Starke Wehr als Triebfeder im Dorf

Wernersreuth. Nur eine förmliche Vorstandssitzung brauchte die Feuerwehrführung: Die meisten Angelegenheiten, so Vorsitzender Walter Brucker, seien auf dem "kleinen Dienstweg" zusammen mit dem Kommandanten geregelt worden - zumal es sich um ein ausgesprochen ruhiges Vereinsjahr gehandelt habe. Nach Gedenkgottesdienst und Brotzeit eröffnete Walter Brucker das Jahrestreffen im Gasthof Eckstein Das Totengedenken galt Peter Schatz und Josef Freundl.

Der neue Vorsitzende Manuel Brucker, Johann Fischer, Konrad Stobitzer und der frühere Vorsitzende Walter Brucker sowie hinten Bürgermeister Klaus Meyer und Kommandant Klaus Frank (von links). Bild: fsc
von Autor FSCProfil

Das Protokoll von Erwin Stingl rief die Generalversammlung 2017 in Erinnerung und der Kassenbericht von Stefan Forster wurde trotz einer Differenz klaglos zur Kenntnis genommen. Im Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden erschien die Mitgliederzahl von 123 - davon 108 zahlende und 14 beitragsfreie Mitglieder.

"Etwas längere Ölspur"

Kommandant Klaus Frank meldete 27 Aktive, davon zwei weibliche, die der Marktgemeinde gemeldet seien. Daneben zähle die Wehr auch 7 Feuerwehranwärter, davon 3 weiblich. Von den 3 Einsätzen beschäftigte die Wehr, zusammen mit anderen, eine "etwas längere Ölspur" für eine geraume Zeit. Die Sicherheitswache beim Abbrennen des Johannisfeuers, wegen der anhaltenden trockenen Witterung, sowie die Straßensperrung nach einem Verkehrsunfall bei der Biogasanlage, ergänzten das Einsatzgeschehen.

Mit Freude verkündete der Kommandant, dass Christian Eckstein den Lehrgang "Leiter einer Feuerwehr" in Regensburg absolviert und mit sehr gutem Erfolg bestanden hatte. An der "MTA-Schulung" hätten drei Jungfeuerwehrleute bei verschiedenen Wehren mitgemacht, ebenso die Einweisung in Sprechfunk/Digitalfunk. Beim Leistungsabzeichen unter der Leitung von Christian Eckstein und Manuel Brucker wurden alle Stufen von "Bronze bis Gold grün" belegt, so der Kommandant. In den aktiven Dienst berief Klaus Frank die jetzt 18-jährigen Sophia Freundl, Andreas Böhm, Jonas Frank, Sabrina Gmeiner und Simone Spachtholz. Ein besonderer Dank des Kommandanten galt Josef Altnöder und Armin Lippert für die Bereitstellung ihrer Fahrzeuge.

Feuerwehr zeigt Flagge

"Die Feuerwehr zeigt Flagge", erklärte Bürgermeister Klaus Meyer. Führungskräfte und Gemeinschaftssinn sorgten dafür, dass immerhin gut die Hälfte der Mitglieder ehrenamtlich tätig seien. Wernersreuth habe eine "starke Wehr", die wie andere auch als "Triebfeder" in den Dörfern gelte.

Die Jahresversammlung bot auch den Anlass für die Ehrung treuer Mitglieder. Wolfgang Meyer (Wernersreuth) ist 40 Jahre dabei, Johann Fischer (Poxdorf) 50 Jahre. Konrad Stobitzer (Wernersreuth) ist für 60 Jahre Treue geehrt worden, Otto Meyer (Wernersreuth) für 75 Jahre. Für die verhinderten Mitglieder nahmen Verwandte Urkunden und kleine Geschenke in Empfang.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.