VdK-Aktionstag im Kurmittelhaus Sibyllenbad

Freizeit
Neualbenreuth
11.07.2017
27
0

Seit mehr als 70 Jahren setzt sich der Sozialverband VdK für Gerechtigkeit ein und vertritt sozialpolitische Themen gegenüber der Politik. Vergangenes Jahr war der VdK zu Gast im Sibyllenbad mit der Kampagne "Weg mit den Barrieren", nun informierte der VdK mit seiner Aktion zur Bundestagswahl "Soziale Spaltung stoppen" im Kurmittelhaus über die Forderungen des VdK an die Politik. Engagiert zeigten sich (von links) Andrea Ollermann, Renate Bauer und Silvia Trißl mit ihrem Informationsstand im Eingangsbereich des Sibyllenbads. Der VdK will Armut und die damit verbundene Ausgrenzung von Rentnern verhindern. Von der Gesundheitspolitik erwarte man sich, die Bezahlbarkeit für chronisch kranke Versicherte. Daneben fordert der VdK Verbesserungen für Pflegebedürftige, die zu Hause betreut werden und deren Angehörige. Der Sozialverband fordert die UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen, um ein gleichberechtigtes Miteinander Behinderter und Nicht-Behinderter zu erreichen. Weitere Anliegen sind die Armut einzudämmen ebenso wie eine gerechte Steuerpolitik. Bild: exb

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.