10.07.2014 - 00:00 Uhr
Bad NeualbenreuthOberpfalz

Ehemaliger Besitzer Hermann Hoche feiert 75. Geburtstag: Abschied vom Schlosshotel

Brot und Salz hatte (von links) Jubilar Hermann Hoche für den neuen Geschäftsführer Thomas Busch und Anwalt Gernot Haussmann dabei. Bild: hfz
von Martin Maier Kontakt Profil

Nach über 30 Jahren hat sich Hermann Hoche "offiziell" vom Schlosshotel Ernestgrün verabschiedet. Als Anlass wählte der Geschäftsmann seinen 75. Geburtstag, den er zusammen mit Freunden, Jagdkameraden, Politikern und alten Stammgästen im Schloss feierte.

Hoche, der in Neunkirchen/Speikern (Kreis Nürnberger Land) wohnt, hatte 1981 das Schlosshotel und den dazugehörigen Grund von der Familie von Günther gekauft. Auch ist er einer der Mitinitiatoren des Golfclubs Stiftland. "Alle haben sein Schaffen gewürdigt. Sie haben hervorgehoben, dass er damals das Gebäude aus dem Dornröschenschlaf geholt hat", berichtet Thomas Busch von der Feier. Busch ist der neue geschäftsführende Direktor des Hotels. Schon zwischen 1994 und 2000 war er in dieser Position.

Der neue Eigentümer - Wirtschaftswissenschaftler Dr. Illya Steiner aus Hamburg - hat "alles gekauft", erklärt Busch. Von den 74 Zimmern gehören Steiner nun 64. Insgesamt umfasse das Schlosshotel-Areal 64 000 Quadratmeter Fläche, davon seien rund 30 000 Quadratmeter Teiche. Die Fischzucht (Schlossfischerei Ernestgrün) habe weiterhin Alfred Stier gepachtet.

Bei der Hoche-Feier ließ sich Steiner durch seinen Anwalt Gernot Haussmann vertreten. Als Ziel nannte er, das Schlosshotel wieder voranzubringen. Und Busch kündigte an, dass es Veränderungen geben werde. Ein davon war schon am Wochenende zu bestaunen: Nach 14 Jahren fand wieder ein Schlosshotel-Cup beim Golfclub Stiftland statt. "Ich hoffe, dass wir die Zusammenarbeit mit den Golfern ausbauen", sagt der Geschäftsführer. Zudem setze er auf den Gesundheitstourismus in Verbindung mit dem Sibyllenbad.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.