09.08.2014 - 00:00 Uhr
NeualbenreuthOberpfalz

Neualbenreuther feiern Patrozinium von St. Laurentius Erster Herbstbruder

Die Neualbenreuther Pfarrkirche St. Laurentius, der "Dom der Fraisch". Diesen Sonntag wird das Patrozinium gefeiert. Bild: fsc
von Autor FSCProfil

"Das Feuer, das außen brannte, war weniger stark als die Glut, die sein Innerstes verzehrte", sagte Papst Leo 278 über den heiligen Laurentius. 20 Jahre vorher, am 10. August 258, erlitt er den Märtyrertod - auf einem glühenden Rost.

Laurentius ist der Patron der Pfarrkirche in der Tillen-Gemeinde. Als Erzdiakon unter Papst Sixtus II. hatte er sich geweigert, das Kirchenvermögen an den Präfekten herauszugeben - wie es der Christenverfolger Valerian gefordert hatte - und es vielmehr unter den Armen der Gemeinde verteilt. Im bäuerlichen Kalender gilt der Laurentiustag als Los- und Wettertag. Laurentius ist der erste "Herbstbruder", der den Anbau der herbstlichen Feldfrüchte einleitet. Soll der Raps gut gedeihen, dann sollte er am Todestag von Laurentius (10. August) gesät werden, sagt das Brauchtum.

Die Pfarrkirche "St. Laurentius" erscheint ungewöhnlich groß für einen Ort, wie es Neualbenreuth damals war. Die wuchtige Kirche beherrscht das Ortsbild und prägt das sie umgebende " Fraischgebiet", weshalb man auch vom "Dom der Fraisch" spricht. Ein Blick in die Geschichte von St. Laurentius kann vieles erklären: Neualbenreuth war in den ersten Jahrhunderten eine Tochterpfarrei von Eger, der großen freien Reichsstadt, deren Dekanat damals noch zur Diözese Regensburg gehörte. In einem Pfarreienverzeichnis wurde 1286 die Pfarrei und 1357 ein Pfarrer genannt.

Am 26. September 1730 wurde der Grundstein für die heutige Kirche gelegt und drei Jahre später, am 19. Dezember 1733, von Abt Eugen Schmid vom Kloster Waldsassen geweiht. Ab 1787 war die Pfarrei Neualbenreuth bis 1789 und nochmals von 1807 bis 1857 dem Erzbistum Prag unterstellt. (Info-Kasten)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp