29.06.2017 - 20:00 Uhr
NeualbenreuthSport

Golfclub Stiftland „Es ist eine Perle im Stiftland“ - 35 Jahre Golfclub Stiftland – 500 Euro Spende aus dem Sparkassenfond

Für Bürgermeister Klaus Meyer ist der Golfplatz Stiftland einer der schönsten in ganz Bayern und für die Region rund um den Tillenberg ungemein wichtig. Das lässt sich der Gemeindechef auch einiges kosten und überrascht die Mitglieder zur Jubiläumsfeier mit einem millionenschweren Versprechen.

Eine Spende von 500 Euro überreichte Landrat Wolfgang Lippert (links) an Präsident Dr. Wolfgang Ries vom Golfclub Stiftland. Bild: kro
von Konrad RosnerProfil

(kro) Mit einem kleinen Festakt feierte am Samstagabend der Golfclub Stiftland das 35-jährige Bestehen. Neualbenreuths Bürgermeister Klaus Meyer bezeichnete den Golfplatz als eine Perle des Stiftlands. Der Bau sei der Beginn der Entwicklung zur Kur- und Tourismusregion der Gegend am Fuße des Tillenbergs gewesen. Von dieser mutigen Entscheidung vor 35 Jahren profitiere heute nicht nur Neualbenreuth, sondern die gesamte Region.

Rasante Entwicklung

Golfclub-Präsident Dr. Wolfgang Ries freute sich, dass auch etliche Gründungsmitglieder, Vertreter der befreundeten Golfclubs aus Marienbad, Haslov und Fahrenbach sowie politische Vertreter gekommen waren. Dr. Ries erinnerte an die Gründungsversammlung vor 35 Jahren im Hotel Zrenner. Der Golfclub Stiftland sei damals als 225. Golfclub in Deutschlands ins Leben gerufen worden. Welch rasante Entwicklung der Golfsport genommen habe, zeige, dass es mittlerweile mehr als 700 Golfclubs in Deutschland gebe.

In seinem Grußwort verwies Landrat Wolfgang Lippert auf die Einmaligkeit der Einrichtung. Nicht jeder Landkreis habe einen Golfclub. Die Gründung vor 35 Jahren sei doch ein gewisses Risiko gewesen. Viele hätten sich damals gefragt: "Funktioniert so etwas bei uns?" Heute könne diese Frage mit Ja beantwortet werden. Am Fuße des Tillenberg sei eine traumhafte Golfanlage entstanden, die ihresgleichen suche. Der Landrat wies auch darauf hin, dass der Golfclub seit Jahrzehnten grenzüberschreitend aktiv ist. Der Golfclub tue auch dem Tourismus gut und sei ein wichtiger Standortfaktor. Lippert zitierte abschließend den ehemaligen Sportmoderator Harry Valerien: "Golfspielen ist wie eine Droge." Der Landrat wünsche dem Golfclub noch viele solche Süchtige und überreichte 500 Euro für die Nachwuchsarbeit.

Bürgermeister Meyer aus Neualbenreuth verwies auf den Mut, den Enthusiasmus und die Ausdauer, die gefragt waren, um die Anlaufschwierigkeiten zu überwinden. Die richtigen Männer und Frauen seien zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort gewesen. Die grandiose Lage im Umfeld der Kapplkirche, die Kreativiät und das Durchhaltevermögen hätten eine der schönsten Golfplätze Bayern entstehen lassen. Meyer: "Das Gesamtpaket passt." Er verneige er sich vor den Leistungen des Golfclubs.

Willkommen-Schild

Statt eines Geldgeschenks versprach Meyer, noch in diesem Jahr alle Straßen um das Clubhaus erneuern zu lassen. Diese Investition werde rund zwei Millionen Euro kosten. Nach Fertigstellung der Straßen werde er ein Schild mit dem Aufdruck "Herzlich willkommen im Golfclub Stiftland in der Marktgemeinde Neualbenreuth" aufstellen lassen.

Arno Malte Uhlig, der sieben Jahre als Präsident des Golfclubs Stiftland wirkte, heute Präsident in einem Golflcub in Oberbayern ist und zudem im Präsidium des Bayerischen Golfverbandes sitzt, überbrachte die Glückwünsche des Dachverbandes. Er hatte auch so manche Anekdote aus früheren Jahren parat.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.