"Heilige Nacht": KLB Wernersreuth spendet 330 Euro
Erlös für Lichtblicke

Mehrere Vertreterinnen der KLB Wernersreuth um Vorsitzende Brigitte Meyer (vorne rechts) übergaben 330 Euro an "Lichtblicke"-Schirmherrin Edith Lippert (links). Bild: hfz
Vermischtes
Neualbenreuth
29.12.2016
35
0

Wernersreuth. Großen Anklang fand Anfang Dezember die Aufführung der "Heiligen Nacht in Stiftländisch" in der Wernersreuther Pfarrkirche, wozu die örtliche Katholische Landvolkbewegung eingeladen hatte (wir berichteten). Eine Spende in Höhe von 330 Euro aus dem Erlös überreichte die KLB-Führungsspitze um Vorsitzende Brigitte Meyer kurz vor Weihnachten an Edith Lippert für die Aktion "Lichtblicke".

Dieses von Maximilian Schnurrer vertonte und bearbeitete Stück wurde vor dem großen Fest auch in der Kirche in Wondreb aufgeführt. Die dortigen Spenden fließen in die Reparatur der Orgel. Maximilian und Marianne Schnurrer erspielten seit Mitte der 90er Jahre - zunächst mit Willi Pröls aus Waldsassen als Sprecher und dem Stiftland-Gesangsvierer sowie seit 2012 mit Ingrid Leser und Elfriede Dietrich - zwischen 12 000 und 14 000 Euro an Spenden. Diese wurden ausschließlich für wohltätige Zwecke verwendet. Zu den Empfängern zählten neben der Aktion "Lichtblicke" auch die Aktion "Sternstunden" sowie Initiativen mit Hilfsprojekten in Südafrika und Kenia. Die Aufführungsorte reichten von Gemeinden und Städten im Landkreis über Weiden bis nach Pfreimd. Mehr als 40 Auftritte in Kirchen und Gasthöfen haben die Interpreten hinter sich. Die aktuelle rundfunk- und fernseherprobte CD "Heilige Nacht auf Stiftländisch" gib es unter anderem im Bücherhaus Rode in Tirschenreuth.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.