18.08.2016 - 02:00 Uhr
Bad NeualbenreuthOberpfalz

Über Umwege nach Neualbenreuth

Die Urlauber Anna und Heinz Blumenschein aus Dortmund erhielten vom Fremdenverkehrsvereins-Vorsitzenden Christian Maischl (rechts) ein Geschenk für zehnjährige Treue zur Marktgemeinde. Bild: enz
von Autor ENZProfil

Seit zehn Jahren kommen Anna und Heinz Blumenschein aus Dortmund regelmäßig nach Neualbenreuth. Anfangs reisten sie mit dem Wohnmobil an, seit einigen Jahren fühlen sie sich aber im Appartement-Hotel wohl. Dabei war es gar nicht geplant, dass sie 2006 in der Marktgemeinde landeten. Eigentlich wollten sie nach Marienbad, doch dort mussten sie feststellen, dass gar kein öffentliches Thermalbad existiert. So fuhren sie weiter nach Franzensbad, wo ihnen schließlich Neualbenreuth empfohlen wurde. Das Sibyllenbad und der Wohnmobil-Stellplatz in der Nähe gefielen ihnen dann so gut, dass sie seither mindestens einmal pro Jahr wiederkommen. Schon viele Verwandte und Freunde hätten sie ebenfalls überzeugen können, hier Urlaub zu machen, wie sie jetzt berichteten. "Mundpropaganda ist die beste Werbung für uns", sagte der Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins, Christian Maischl , bei der Ehrung der beiden Urlauber im Minigolfstüberl. Er dankte für die Treue und überreichte Blumen und ein kleines Präsent.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.