Weihnachtskonzert-Erlös für Aktion „Lichtblicke“
Eins zu eins an Hilfsbedürftige

Die Spendenübergabe an die Aktion "Lichtblicke" Schirmherrin Edith Lippert - von links Bürgermeister Klaus Meyer, Gäste-Info-Leiterin Ursula Stingl, Franz Danhauser und Edith Lippert. Bild: enz
Vermischtes
Neualbenreuth
12.01.2017
22
0

Stolze 1000 Euro konnte Franz Danhauser an die Schirmherrin der Aktion "Lichtblicke" Edith Lippert als Reinerlös aus dem Weihnachtskonzert übergeben. Er nannte die Schirmherrin "Mutter Teresa des Landkreises" und betonte, dass sie diese Arbeit immer im Hintergrund und ohne großes Aufsehen macht.

Weiterhin sagte er bei der Übergabe, dass er gern etwas für diese Aktion mache, "... weil das Geld im Landkreis bleibt und mit ihm Hilfsbedürftige in der Nachbarschaft unterstützt werden." Er bedankte sich bei der Leiterin der Gäste-Information Ursula Stingl und ihren Mitarbeitern für die Übernahme der Werbung und Mithilfe bei der Organisation. Edith Lippert bedankte sich herzlich für die Spende und berichtete über ihre Arbeit: Jährlich gehen etwa 300 Anträge ein, so dass nahezu täglich ein Fall bearbeitet und genau überprüft werden muss. Alle Spenden werden eins zu eins an Hilfsbedürftige weitergegeben. Sie betonte noch einmal, dass akkurat Buch geführt wird und alles Geld im Landkreis bleibt. Bürgermeister Klaus Meyer vermerkte, dass es eine tolle Sache im Landkreis für den Landkreis sei und dass hier mit guten Taten gleichzeitig ein Glanzlicht in der Marktgemeinde mit dem Weihnachtskonzert gesetzt wird. Dass ausschließlich einheimische Musiker zu hören waren, war für alle Zuhörer - ob Einheimische oder Gäste - ein Erlebnis. Meyer dankte Edith Lippert und Franz Danhauser für ihre engagierte Arbeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.