26.06.2016 - 17:12 Uhr
Oberpfalz

Festspiele der Garten-Ideen

Die Marktgemeinde Neukirchen-Balbini war am Sonntag das "Mekka der Gartenliebhaber". Hier und im Ortsteil Hansenried öffneten sich elf Gartentüren für die Öffentlichkeit.

von Helga ProbstProfil

Neukirchen-Balbini/Hansenried. Die Besitzer luden zum Schauen, Staunen und Ideensammeln ein. Mehrere Tausend Interessenten "pilgerten" durch die unterschiedlichen grünen Oasen, entdeckten die blumigsten Inseln zum Verweilen und führten angeregte Gespräche.

Tour über Streuobstwiese

Im 19. Jahr erlebte der "Tag der offenen Gartentür" laut Altlandrat Volker Liedtke "eine besondere Güte". Die Rekordbeteiligung mit elf offenen Gärten freute den Veranstalter, den Bezirksverband Oberpfalz für Gartenbau und Landespflege ganz besonders. Geführte Begehungen der Streuobstwiese von Familie Mayr in Hansenried wirkten wie ein Besuchermagnet. Bei Martin Mayr, dem Vorsitzenden des Gartenbau- und Ortsverschönerungsvereines (GOV) Neukirchen-Balbini, befand sich auch das Zentrum dieser "Völkerwanderung".

Belohnung für GOV

An den Verpflegungsstationen kümmerten sich die örtlichen Vereine um das Wohl der Gäste und servierten leckere Speisen und gekühlte Getränke. In Neukirchen-Balbini versorgten drei Gasthäuser den Besucherstrom mit Mittagessen. Die fleißigen Helfer leisteten Akkord-Arbeit und trugen mit dazu bei, dass sich die Marktgemeinde von ihrer besten Seite präsentieren konnte. "Der Tag der offenen Gartentür" war eine gelungene und spektakuläre Veranstaltung im Jubiläumsjahr des GOV. Dieser Erfolg war für die engagierten Vereinsmitglieder das schönste Geschenk zum 50. Geburtstag.

___

Weitere Bilder im Internet:

www.onetz.de/bildergalerien

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.