19.02.2018 - 20:00 Uhr

Petico Carene begeistern mit südamerikanischen Rhythmen Tango im Kernhaus

"Bei mir biste schön" war gleichsam das Motto des Tangoabends im Kernhaus zu dem der Pfarrgemeinderat eingeladen hatte. Eine große Fangemeinde lauschte den südamerikanischen Rhythmen beim Konzert des Quartetts Petico Carene.

Peter Schertel, Carola Helm, Irene Sperber und Clemens Gradl (von links) entfachen als Petico Carene rhythmisches Feuer. Bild: rtw
von Autor RTWProfil

Hervorragende Einzelmusiker schmolzen zu einem Gesamtkunstwerk zusammen und begeisterten die Zuhörer auch mit Stücken aus dem französischen Sprachraum. In drei Sets spannten Clemens "Zico" Gradl an der Gitarre, Peter Schertel am Akkordeon, Sängerin Irene Sperber an den Rhythmusinstrumenten sowie Sängerin Carola Helm einen Bogen vom Tango über den Indigowalzer bis zum Folksong der 70er-Jahre. Die Kategorie Musical war mit "Dont cry for me Argentina" aus Evita vertreten. Für stilechte Verpflegung sorgten in den Pausen die Helfer mit Zwiebelkuchen und Chili. Der Wein kam aus fairem Handel und der Gesamterlös des Abends wurde an den örtlichen Krankenpflegeverein gespendet.

Fetzige Nummern oder Oldies wie "Stand by me" waren im dritten Set zu hören an dessen Ende es die Gäste nicht mehr auf den Sitzen hielt und eifrig getanzt wurde. So blieb den Künstlern nichts anderes übrig als noch einige Zugaben zum Besten zu geben, was vom begeisterten Publikum mit Applaus belohnt wurde

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp