25.03.2018 - 17:50 Uhr

Neuwahlen beim SPD-Ortsverein Neukirchen -Etzelwang Impulsregion entwickeln

Mit breiter Zustimmung bestätigen die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Neukirchen-Etzelwang im Landgasthof "Zur Post" den Vorstand. Alle Wahlvorschläge gehen ohne Gegenstimmen durch. Für das Gremium stehen viele Aufgaben und Wahlkämpfe an.

von Externer BeitragProfil

Vor den Neuwahlen ließ Ortsvereinsvorsitzender Christian Beyer die abgelaufenen zwei Jahre Revue passieren. Er ging auf die jährlichen Veranstaltungen wie das Fischessen sowie die Jahresabschlussfeier ein. Unzufrieden blickte er auf die Bundestagswahl 2017 zurück. Die SPD habe im Wahlkampf auf zu viele Themen gesetzt, die viele Menschen gar nicht betroffen hätten. Wichtige Themen wie Kinder- und Altersarmut sowie Probleme im Bereich der Pflege wurden nicht klar genug angesprochen. Beyer bedankte sich bei Bundestagskandidat Johannes Foitzik für seinen engagierten Wahlkampf.

Kandidaten vorgestellt

Landratsstellvertreterin Brigitte Bachmann ging ebenfalls auf das Ergebnis der Bundestagswahl ein. Der Bundesparteitag, bei dem über die Aufnahme von Koalitionsgesprächen abgestimmt wurde, sei von einigen Medien als "Sternstunde der Demokratie" bezeichnet worden. Kreisvorsitzender und Landtagskandidat Uwe Bergmann bedankte sich bei den Mitgliedern des Ortsvereins Neukirchen-Etzelwang für die geleistete Arbeit. Für die Landtags- und Bezirkstagswahl 2018 habe der Kreisverband Amberg-Sulzbach die Weichen bereits gestellt. So wurde Richard Gaßner zum Kandidaten für den Bezirkstag gewählt. Als Listenkandidat stehe Peter Danninger aus Auerbach zur Verfügung. Für den Landtag tritt Armin Rüger aus Sulzbach-Rosenberg auf der Liste an.

Uwe Bergmann ging nur auf wenige Themen ein, die er im Wahlkampf besonders hervorheben werde. Ein zentrales Anliegen für ihn sei es zu erreichen, dass junge Menschen in unserer Region bleiben könnten und nicht in die Metropolregionen ziehen müssten. "Ich möchte, dass sich bei uns eine Impulsregion entwickelt", so Bergmann. So schwebe ihm eine gemeinsame Vermarktung von Flächen entlang der A 6 vor. "Auch der kommunale Finanzausgleich muss neu geregelt werden, um eine bessere Finanzausstattung der Kommunen zu erreichen." Bergmann erinnerte daran, dass die Schaffung gleichwertiger Lebensbedingungen in ganz Bayern in der bayerischen Verfassung stehe. Von diesem Ziel sei man jedoch noch weit entfernt.

Bürgermeister Winfried Franz stellte die vielen Aufgaben vor, die in der Gemeinde Neukirchen in den nächsten Jahren angepackt werden. Während die Bauarbeiten am Feuerwehrhaus planmäßig laufen würden, habe der Gemeinderat auf dem Gelände des alten Feuerwehrhauses die Errichtung einer Kinderkrippe mit bis zu zwei Gruppen beschlossen. Nach der Winterpause werden die Kanalbauarbeiten im Bereich der Haupt- und der Peilsteiner Straße fortgesetzt. Auch bei den Baugebieten könnten Fortschritte verzeichnet werden. Die Planungen zum Gebiet "Lohe" konnten vorgestellt werden. Weiter wurde ein kleines Baugebiet in Bereich der Bergleite beschlossen.

Breitband in Arbeit

Zum Thema Breitbandausbau erklärte der Bürgermeister, dass der Bauabschnitt I durch die Telekom fertiggestellt wurde. Bauabschnitt II sei derzeit in Arbeit. Sobald die neue Technik in Betrieb genommen werden könnte, würden alle Betroffenen rechtzeitig vorher informiert. Für die Ortsteile, die auch nach Fertigstellung von Bauabschnitt II nicht über schnelles Internet verfügen könnten, stellte Winfried Franz einen dritten Bauabschnitt in Aussicht.

Die Pläne zur Errichtung eines neuen Lebensmittelmarktes in Neukirchen würden derzeit vom Projektträger überarbeitet und dem Gemeinderat vorgelegt.

Neuwahlen

Die Neuwahlen brachten folgende Ergebnisse:

Ortsvereinsvorsitzender: Christian Beyer, Neukirchen.

2. Vorsitzende: Gisela Walters, Etzelwang, und Winfried Franz, Neukirchen.

Kassier: Lukas Pürner , Etzelwang.

Schriftführer: Erwin Hufnagel , Neukirchen.

Beisitzer: Gertraud Zagel , Gertraud Kasper , Gerd Horn , Hans Sperber , Margot und Peter Lulay , Karl Adelmann , Günter Weinfurtner , Theresa Franz .

Revisoren: Georg Marx , Erich Neumüller .

Delegierte zur Kreiskonferenz: Erwin Hufnagel , Winfried Franz

Delegierter zum Unterbezirksparteitag: Lukas Pürner.

Delegierter zur Unterbezirks-Europakonferenz: Winfried Franz.

Auch der kommunale Finanzausgleich muss neu geregelt werden, um eine bessere Finanzausstattung der Kommunen zu erreichen.Landtagskandidat Uwe Bergmann
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.