22.01.2018 - 20:00 Uhr
Sport

Ergebnisse bei Fortuna Neukirchen im Überblick Erste hat ihre Glückssträhne überstrapaziert

SKK Pirk - Herren 1 5:3

Eine neue Mannschaftsbestleistung markierte die U 14 der Fortuna. Darüber freuten sich David Morlang (liegend), Leah Bohun, Leonhard Kempf, Trainer Daniel Witt, Oliver Hampl, Jonathan Morlang, Lukas Niebler und Trainer Uwe Rupprecht. Bild: ruw
von Autor RUWProfil

Eine ärgerliche Niederlage kassierte die 1. Mannschaft in Pirk. Nur mit Glück wie in den vorausgegangenen Spielen geht es eben auch nicht. 3295:3263 Kegel lautete der Endstand.

Anfangs lief alles sogar noch besser als erhofft. Sowohl Christopher Hiltl (3:1 Sätze, 555:541 Kegel) als auch Jürgen Witt (3:1, 555:533) sicherten früh mit 3:0 den Punkt, verloren aber im letzten Satz wichtige Kegel. Im Mittelabschnitt das gleiche Bild: Ein starker Daniel Witt (2:2, 566:560) hatte zunächst alles im Griff, bekam am Ende aber Mühe, den Vorsprung zu halten.

Anders Günter Rupprecht. Äußerst unglücklich unterlag er dreimal mit weniger als drei Kegel und musste so, trotz höherer Kegelzahl (521:519), den Punkt mit 1:3 abtreten.

Nun musste also mindestens der Kegelvorsprung gehalten werden. Doch schon nach 15 Wurf war alles verloren. Während Uwe Rupprecht (0:4, 528:597) gegen seinen furios startenden Kontrahenten (auf zehn Wurf 82 Kegel) während des gesamten Spieles nichts entgegen zu setzen hatte, gelang auch Markus Luber (1,5:2,5, 538:545) nicht der rettende Duellsieg zum Unentschieden. Durch Siege der direkten Verfolger ist der Vorsprung nun auf magere drei Pünktchen geschrumpft.

DSK Daberg - Herren 2 5:1

Im Abstiegskampf angekommen ist die Reserve nach einer weiteren Auswärtspleite (2127:2084 Kegel). Sowohl Jochen Bohun (1:3, 509:545) als auch Helmut Zetzl (2:2, 502:510) kämpften um jeden Gassentreffer, letztlich aber ohne Erfolg. Zu häufig "hing man auf der Mitte". Carsten Bohun (3:1, 560:534) sorgte dank einer starken Leistung für den Ehrenpunkt, da Günther Engel (2:2, 513:538) ebenfalls unterlag.

SKK Raindorf 2 - Frauen 2:4

Ein enorm wichtiger Sieg (1938:1985 Kegel) im Abstiegskampf fuhren die Frauen in Raindorf ein. Zwar mussten Angelika Brandt (1,5:2,5, 460:469) und Bärbel Berlinski (1:3, 486:496) ihre Duelle knapp abgeben, doch Birgit Höfler (4:0, 502:464) und eine bärenstarke Spielbeste, Waltraud Seibold (2:2, 537:509) drehten das Spiel.

SKV Regensburg 2 - U 14 2:4

Buchstäblich den Vogel abgeschossen haben die Jüngsten im Verein. Als Außenseiter gestartet, konnten sie bereits den vierten Auswärtssieg im fünften Spiel einfahren (1568:1630 Kegel). Bemerkenswert dabei vor allem die Vielzahl an aufgestellten Bestleistungen.

So startete Oliver Hampl (4:0, 443:318) gleich mit einem neuen persönlichen Rekord und sorgte für einen komfortablen Vorsprung. Da auch das Duo David Morlang/Lukas Niebler (1:3, 339:392) gut mithalten konnte, war vor dem Schlussabschnitt für die jungen Fortunen noch alles möglich.

Zwar verlor dort das Duo Leonhard Kempf/Leah Bohun (0:4, 356:446), doch auf der anderen Seite brillierte Jonathan Morlang mit Kegelsport vom Feinsten. Hervorzuheben vor allem der bundesligareife Auftritt in Satz drei mit 149 Kegel, welche ihn letztlich auf eine neue Bestleistung und Ligarekord von hervorragenden 492 Kegel brachte. Ebenfalls neue Bestleistung bedeutet das gesamte Mannschaftsergebnis. (ruw)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.