Lehrgang mit Großmeister Lothar Ratschke in Neukirchen
Karate auf die freundliche Art

Viele der mehr als 60 Teilnehmer nahmen weite Wege zum Karate-Lehrgang in Neukirchen in Kauf. Bild: exb

Den Weg nach Neukirchen kennt Lothar J. Ratschke schon recht gut. Schon zum neunten Mal kam der Karate-Großmeister (8. Dan) in die Oberpfalz, um sein Können weiterzugeben. Sein bundesweit ausgeschriebener Lehrgang lockte rund 60 Teilnehmer aus nah und fern.

Getrennt nach verschiedenen Leistungsklassen, wurden in mehreren Trainingseinheiten Grundlagen, fortgeschrittene Techniken und Anwendungen der Kampfkunst am Partner geübt. Großmeister Lothar Ratschke verstand es, freundlich und humorvoll alle Teilnehmer vom Anfänger bis zum erfahrenen Karateka zu begeistern. Er machte auch schwierige Inhalte gut verständlich.

Die Grundschule lehrte Ratschke anhand einer von ihm entwickelten Technikabfolge (Kihon Kyoo). Elementare Partner-Übungen, die Katas Meikyo, Jion, Ji in, Jitte und Bassai Sho mit fortgeschrittenen Anwendungen und der Einsatz verschiedener Budo-Waffen zählten ebenfalls zum Programm. Die praktische Umsetzung der gezeigten Bewegungsabläufe stellten die Teilnehmer vor hohe Anforderungen an Koordination, technischer Reife und Körpergefühl. Zunächst einfach erscheinende Übungen erwiesen sich immer wieder als anspruchsvolle Hürden.

Einblicke in die Geschichte und in die japanische Etikette der Kampfkünste, in das Leben der Samurai und Grundlagen der japanischen Sprache rundeten das vielfältige Spektrum rund um den Weg des Karate ab.

Neun Karateschüler aus Schwandorf stellten sich der Prüfung zu den nächsthöheren Gürteln. Die erfahrenen Prüfer aus Neukirchen - Ilona Aures, Bernhard Pirner, Stefan Kölbl und Meister Ratschke waren erfreut über das gute Niveau der Prüflinge und überreichten ihnen die Urkunden. Rundum überzeugt waren nach zwei anspruchsvollen Trainingstagen alle Teilnehmer über die lehrreiche Fortbildung.

Das Shotokan-Karate-Dojo Neukirchen vertritt in Bayern die Linie von Großmeister Ratschke und bietet in diesem Rahmen spezielle Trainingstage für Trainer in Bayern an. Für nächstes Jahr wird ein weiterer Lehrgang mit ihm vorbereitet.

Neben dem anspruchsvollen Training kam die Geselligkeit nicht zu kurz. Ein Abendessen in der Pizzeria Zur Post in Neukirchen bot Gelegenheit, sich über die Trainingsinhalte auszutauschen, Kontakte zu knüpfen oder Freundschaften zu pflegen, die durch wiederholte Treffen auf verschiedenen Lehrgängen bereits entstanden sind. Die zum Teil weit angereisten Gäste waren von den Neukirchner Vereinsmitgliedern alle privat untergebracht worden.

___



Weitere Informationen:

www.shotokan-karate-dojo-neukirchen.de/
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.