Neukirchner Karatekas trainieren mit Kollegen aus ganz Deutschland auf Mallorca
Würfe und Griffe am Strand

Das Strandtraining war für alle Teilnehmer etwas ganz Besonderes. Bild: exb

Neukirchen/Mallorca. Einige der Neukirchner Karatekas rund um Sensei Gerhard Kerscher besuchten zum wiederholten Male den malerischen Norden der Baleareninsel, um Hobby und Urlaub auf angenehme Weise zu verbinden. Sie nahmen an einem Karatelehrgang mit den hochrangigen Lehrgangsleitern Lothar Ratschke und Fritz Oblinger (beide 8. Dan) sowie zahlreichen Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet teil.

Die Karatekas erwartete ein straffes Programm. Bereits bei Sonnenaufgang standen sie am Strand, um mit Tai Chi die Energie für den kommenden Tag zu wecken. Nach dem Frühstück ging's dann richtig zur Sache. Training am Strand, im Sand - ganz schön anstrengend. Viele Blicke von Urlaubsgästen folgten teils ungläubig, teils interessiert den Bewegungen der 60 Teilnehmer. Anschließend Kyusho-Training im hoteleigenem Dojo (Trainingsraum).

Danach war Pause angesagt. Ein Sprung ins Meer zum Abkühlen, etwas Relaxen und wieder Training. Nachmittags noch einmal eine Einheit im Dojo, diesmal nach Gürtelgraden unterteilt. Diese Kurse dienten der Prüfungsvorbereitung.

Denn am Ende der Woche standen auch bei einigen Neukirchnern die erworbenen Kenntnisse auf dem Prüfstand. Und dafür wurde hart und intensiv gearbeitet. Je nach Graduierung heißt das bis zu fünf Jahre Vorbereitungszeit. Bei zahlreichen Lehrgängen bei den Meistern Ratschke und Oblinger sowie im Heimatverein bereiteten sich Katrin Rocker, Ilona Aures, Walter Kopp, Stefan Rocker und Gerhard Kerscher vor. Am Freitag war es dann soweit. Zuerst demonstrierten Walter Kopp und Ilona Aures eindrücklich ihr Programm zum 3. Dan. Dann war Cheftrainer Gerhard Kerscher an der Reihe. Seine Prüfungskata Goju shi ho dai, deren Vorführung er um drei Renshuho-Formen mit verschiedenen Tierstilen (Tiger, Kranich, Phoenix) bereicherte, fand höchste Anerkennung bei Lothar Ratschke und Fritz Oblinger. Ein weiterer Höhepunkt war der Kampf mit vier Gegnern, zu denen Gerhard Kerscher vier Meister seines Heimat-Dojos mitgebracht hatte. Trotz der hohen Schwierigkeit und des rasanten Tempos zeigte Sensei Kerscher zusammen mit Stefan Kölbl, Bernhard Pirner, Ilona Aures und Stefan Rocker Karatetechniken auf höchstem Niveau. Für die beiden letzt Genannten war damit die Anspannung noch nicht vorbei. Die einzige Frau im Schwarzgurt-Team und Stefan Rocker mussten noch Ihre Kenntnisse in Kyusho Jitsu unter Beweis stellen. Und das mit Erfolg.

Am Ende des Tages, nach mehrstündiger Prüfung, hatten alle Prüflinge bestanden. Lothar Ratschke und Fritz Oblinger verliehen unter anderen Ilona Aures und Walter Kopp den 3. Dan Shotokan Ryu SOK, Ilona Aures und Stefan Rocker den 2. Dan Kyoshu Jitsu und Gerhard Kerscher wurde mit dem 5. Dan Shotokan Karate DKV für seine hervorragenden Leistungen belohnt. Katrin Rocker erhielt eine Urkunde zum 1. Kyu.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.