Schützenvereine bieten gemeinsame Hüttenfreizeit
Jugendarbeit zu dritt

Heuer blieben die jungen Schützen auf ihrer Hüttenfreizeit in der Heimat und fühlten sich im Jugendhaus Knappenberg wohl. Bild: exb

Fromberg. Seit Jahren arbeiten die Schützenvereine Bruderbund Niederricht-Fromberg, Tell 1923 Königstein und 1912 Neukirchen im Jugendbereich eng zusammen. Höhepunkte im Programm sind die Hüttenfreizeiten, die den Nachwuchs in verschiedene Teile Bayerns führten. Dieses Mal schweiften die jungen Schützen aber nicht in die Ferne.

Vom Schützenheim in Neukirchen wanderten die Teilnehmer zum Jugendhaus Knappenberg. Während des Aufenthalts dort gab es ein großes Geländespiel auf einer neun Kilometer langen Strecke mit verschiedenen Stationen. Sie prüften unter anderem die Ausdauer auf einem Hindernisparcour, forderten aber auch das Köpfchen bei Denksportaufgaben oder einem Musikquiz. Der Tag endete aber nicht mit der Siegerehrung. Nach dem Abendessen ging es - wie am Tag zuvor - mit Spiel und Spaß weiter. Am Sonntag war schon der letzte Tag der Jugendfreizeit, die wieder viel zu schnell vorüber war.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.