15.10.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Kreisfeuerwehrverband zeichnet ehemaligen Kommandanten der Feuerwehr Ammerthal aus Ehrenkreuz in Silber für Karl-Heinz Scheibl

Sehr viel hat sich im abgelaufenen Jahr im Inspektionsbereich III des Landkreises bei den Feuerwehren und auch im Kreisfeuerwehrverband getan.

Karl-Heinz Scheibl (Vierter von rechts) bekam das Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes in Silber. Es gratulierten (von links): 2. Kommandant Andreas Götz, KBM Helmut Neidl, Kommandant Florian Baumer, KBR Fredi Weiß sowie (von rechts) KBM Christian Meyer, Vorsitzender Günther Koller und KBM Hans Sperber. Bild: egl
von Florian Schlegel (egl)Profil

Bei der Dienstversammlung im Neukirchner Hof begrüßte Kreisbrandmeister (KBM) Hans Sperber die Wehren aus dem nördlichen Landkreis. Vertreter von 40 Wehren waren gekommen. Kreisbrandrat (KBR) Fredi Weiß als Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands zeichnete Karl-Heinz Scheibl von der Feuerwehr Ammerthal mit dem Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes in Silber aus. Weiß sprach in seiner Laudatio von großartigen Leistungen, die Scheibl für seine Wehr erbracht habe. "Am Neubau des Feuerwehrgerätehauses 2005 hat er entscheidend mitgewirkt." Zehn Jahre führte Scheibl die Ammerthaler Wehr. 2011 stellte er das neue Löschgruppenfahrzeug 10 in Dienst. Im Kreisfeuerwehrverband ist er seit fast fünf Jahren stellvertretender Vorsitzender. Zur Ehrung gratulierten ihm die beiden neuen Kommandanten Florian Baumer und Andreas Götz sowie Vorsitzender Günter Koller.

KBM Sperber stellte die neuen Kommandanten und Vorsitzenden in der Kreisbrandinspektion III vor. Auch heuer wurden wieder Freiplätze für einen einwöchigen Aufenthalt im Feuerwehr-Erholungsheim Bayrisch Gmain an die Feuerwehren vergeben. Bei den Einsätzen war von einem Dachstuhlbrand bis zu einer größeren Ölspur auch im Norden des Landkreises einiges geboten.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.