04.03.2018 - 20:00 Uhr

Neuwahlen beim Männergesangverein Spitzenposten neu besetzt

Mit dem Lied "Brüder reicht die Hand zum Bunde" begrüßt der Chor die Gäste bei der Jahreshauptversammlung des Männergesangsvereins im Neukirchener Hof. Neben Berichten über ein abwechslungsreiches Vereinsjahr stehen Ehrungen und die Wahl eines neuen Vorstands an.

Der neu gewählte Vorstand des Männergesangsverein mit den Vorgängern Erich Birzer (Vorsitzender der Passiven; vorne, Zweiter von links) Ludwig Gröschel (Vorsitzender; vorne, Fünfter von links) und dem neuen Vorsitzenden Helmut Hubmann (2. Reihe, links). Den geehrten langjährigen Mitgliedern gratuliert Bürgermeister Winfried Franz (vorne, Dritter von links). Er übernimmt ab sofort das Amt des Vorsitzenden der Passiven. Bild: rtw
von Autor RTWProfil

Nach einer Einführung des Vorsitzenden Ludwig Gröschel folgten Berichte von Kassier Hans Ludwig, Schriftführer Hans Georg Mathes und Chorleiter Kurt Weber. 26 aktive Mitglieder versammelten sich 2017 zu 32 Singstunden und hielten 14 Auftritte bei verschiedenen Veranstaltungen ab. Drei Mitgliedern erwies der Männergesangverein im vergangenen Jahr die letzte Ehre am Grab. Eine Neuaufnahme ist zu verzeichnen. Zum Ende des Jahres betrug der Mitgliederstand somit 112, davon 26 aktive und 86 passive Mitglieder. Die Entscheidung, aus dem fränkischen Sängerbund auszutreten, wurde zunächst vom Vorstand behandelt und schließlich im November gemeinschaftlich beredet. Mehrheitlich entschied man sich für einen Austritt.

Chorleiter Kurt Weber machte auf die schwindende Zahl aktiver Sänger im Verein aufmerksam und appellierte an die Anwesenden, die Proben regelmäßig zu besuchen, um alle vier Stimmen ausreichend besetzen zu können.

Bürgermeister Winfried Franz sprach die Grüße des Gemeinderats aus. Er dankte dem MGV für dessen aktives Mitwirken im Gemeindeleben. Sein besonderer Lob galt dem Vorsitzenden Ludwig Gröschel sowie dem Vorsitzenden der passiven Mitglieder, Erich Birzer. Es sei gute Tradition, so Franz, dass ein Bürgermeister im Vorstand des Vereins mitwirkt und er wolle diese Tradition auch weiterführen. Alt-Bürgermeister Erich Birzer zeigte sich, auf 39 Jahre als Vorstand der passiven Mitglieder zurückblickend, zufrieden mit der aktuellen Situation des Vereins. Er betonte die Wichtigkeit des Selbst-Singens und Selbst-Musizierens in der Gemeinde. Auch er sprach ein besonderes Lob an den Vorsitzenden Ludwig Gröschel aus und hob besonders seine Fähigkeit hervor, eine Vielzahl von Menschen dazu zu bewegen, für den Verein zu spenden.

Nach den Ehrungen gab Gröschel bekannt, dass er nach fast 13 Jahren den Posten als Vorsitzenden aus Altersgründen freigeben werde, selbiges galt auch für Erich Birzer, der 39 Jahre sein Amt ausgeführt hatte.

Als neuer Vorsitzender wurde Helmut Hubmann gewählt, sein Stellvertreter ist Helmut Hartmann. Das Amt des Kassiers wurde zum wiederholten Male Hans Ludwig zugetragen, zum Schriftführer wählte man Hans-Georg Mathes. Die Beisitzer der einzelnen Stimmen sind Christoph Martini für den 1. Tenor, Klemens Mertl für den 2. Tenor, Ottmar Schlauderer für den 1. Bass und Herbert Zötzl für den 2. Bass. Als Kassenprüfer wurden Dennis Marx und Peter Fella gewählt. Erich Birzer wird als Vorsitzender der passiven Mitglieder von Winfried Franz abgelöst. Hans Ludwig sprach im Namen des gesamten Vereins seinen Dank an die beiden abtretenden Vorstände aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp