Photovoltaik-Anlage in Betrieb – Landkreis fördert
Rathaus unter Strom

Sonnenstrom kommt jetzt auch vom Rathausdach. Am Wechselrichter stehen (von links) Katharina List, Alex Wagner, Leonhard Rösel und Bürgermeister Winfried Franz. Bild: fm

Die Gemeinde geht mit gutem Beispiel voran: Nach den Photovoltaik-Anlagen auf anderen gemeindlichen Gebäuden läuft seit kurzer Zeit auch die Stromerzeugung auf dem Rathausdach. Das Lob dafür verband die Klimaschutzbeauftragte des Landkreises, Katharina List, mit dem Hinweis auf die Initiative für den Photovoltaik-Eigenverbrauch.

Bürgermeister Winfried Franz hatte sie zu einem Gespräch eingeladen, an dem auch Alex Wagner von der EDV- und Elektrotechnik Hardy Barth GmbH sowie der kommunale Energiebeauftragte Leonhard Rösel teilnahmen. Dabei ging es um die geänderten Bedingungen für Photovoltaik-Anlagen zum Eigenverbrauch sowie Einspeisung ins Stromnetz.

Das Landratsamt habe zusammen mit Fachbetrieben ein Konzept erarbeitet. Für eine schlüsselfertig montierte Anlage mit 5,1 kWp (Einfamilienhaus) stehe das Landkreisangebot bei 8990 Euro. Natürlich könnten auch größere Anlagen erstellt werden. Der Bürgermeister legte es den Bürgern ans Herz, sich über die Sonnenenergie Gedanken zu machen. Auskünfte erteilten das Landratsamt oder die Gemeinde.
1 Kommentar
254
Dr. Peter Steinbock aus Eschenbach in der Oberpfalz | 16.12.2016 | 01:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.