43. Silvesterwanderung führt bis zum Eixendorfer Stausee
Jahresausklang auf drei Strecken

Seit über 40 Jahren marschieren passionierte Fußgänger jeweils zum Jahresende durch das Neunburger Land: Die 43. Neuauflage der Silvesterwanderung fällt heuer wieder einmal genau mit dem letzten Tag des Jahreskreises 2016 zusammen. Bild: sns
Freizeit
Neunburg vorm Wald
21.12.2016
87
0

Sie gehört zum Jahreswechsel wie Fondue und Feuerwerk: Zur 43. Silvesterwanderung erwartet der Wanderverein "Pfalzgraf" am 31. Dezember wieder unzählige passionierte Fußgänger. Die drei Strecken über 5, 10 und 16 Kilometer führen ins östliche Neunburger Land bis zum Eixendorfer Stausee.

Erneut hat Bürgermeister Martin Birner die Schirmherrschaft über diese Volkssportveranstaltung übernommen. Ausrichter der 43. Internationalen Silvesterwanderung ist der Wanderverein Pfalzgraf. Start und Ziel ist die Grundschule in der Ledererstraße. In der Sporthalle werden die Teilnehmer in bewährter Weise versorgt. Gestartet werden kann von 7 bis 13 Uhr, Zielschluss ist um 16 Uhr.

Zum Stempel gibt's Suppe

Es werden drei Strecken über 5, 10 und 16 Kilometer angeboten, die alle durch die reizvolle Landschaft ostwärts von Neunburg führen. Nicht nur Wanderer, auch Jogger und Nordic-Walker können sich auf den Weg machen. Die Route verläuft zunächst auf der Ledererstraße und dann auf dem Wanderweg in Richtung Schwarzachtalhalle. Vor der Halle biegen die Marschierer nach rechts ab, folgen dem Bach und erreichen über die Reitschule die Bürgermeister-Dr.-Altmann-Straße. Hier befindet sich eine Stempelstelle mit Suppenausgabe.

Die Strecke läuft weiter über den Seebarner Berg. Kurz nach einem Wegkreuz trennen sich die Routen: Die 5-Kilometer-Strecke führt nach links, durchquert ein kleines Waldstück, und erreicht die Alte Straße und Rötzerstraße, ehe es an der Schwarzachtalhalle vorbei zum Ziel geht.

Der Weg über 10 und 16 Kilometer führt weiter zur Verpflegungsstation mit Stempelstelle beim Campingplatz Mehltretter in Gütenland. Vorbei am Hafen des Yachtclubs wird die alte Straße nach Rötz erreicht, wo die Strecken erneut abzweigen. Wer zehn Kilometer auf sich nimmt, biegt links ab, folgt einem Schotterweg, und erreicht über den Dorrerkeller und die Rötzerstraße das Ziel.

Zum Finale ins Murnthal

Die 16-Kilometer-Strecke führt die Teilnehmer bis zur Staumauer des Eixendorfer Sees, zum Endspurt verläuft der Wanderweg durch das Murnthal. Am Stauwerk Obermurnthal befindet sich erneut eine Stempelstelle mit Suppenausgabe und Verpflegungsmöglichkeit. Über Kröblitz führt die Route zurück zum Ziel in der Grundschule.

Die Startgebühr beträgt zwei Euro je Teilnehmer, eine Versicherung ist inklusive. Startkarten können jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr im Gasthof Sporrer oder am Veranstaltungstag am Start erworben werden. Die teilnehmerstärksten Vereine erhalten Ehrenpreise. Die Anmeldung der Gruppen ist bis 23. Dezember möglich - entweder heute ab 19.30 Uhr im Gasthof Sporrer oder bei Franz Tennert, Telefon 09672/2288. Die Siegerehrung für die Gruppen findet am Veranstaltungstag um 10 Uhr in der Sporthalle der Grundschule statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.