27.12.2017 - 14:00 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Anton Lottner übergibt Dirigentenstab an Markus Held Nun Ehrendirigent

Nach 17 Jahren als Leiter der Stadtkapelle Neunburg übergab Anton Lottner beim 36. Weihnachtskonzert den Dirigentenstab an Markus Held. Vorsitzender Roman Sorgenfrei und Bürgermeister Martin Birner würdigten die Verdienste Lottners, der der Stadtkapelle als Musikant mit der Trompete und dem Flügelhorn weiterhin die Treue halten wird.

Anton Lottner (rechts) übergab den Dirigentenstab an Markus Held (Zweiter von rechts) und wurde zum Ehrendirigenten ernannt. Dazu gratulierten auch (von links) Martin Birner und Roman Sorgenfrei. Bild: sns
von Hans SteinsdorferProfil

Lottner war mit 12 Jahren eines der jüngsten Gründungsmitglieder der Stadtkapelle und ist nach Herrmann Süß erst der zweite Dirigent des Klangkörpers. Viele unzählige Auftritte, darunter auch Reisen nach Italien, Norwegen, Prag und an die Nordsee bleiben ebenso in Erinnerung des 51- Jährigen Realschullehrers, der jetzt in Amberg wohnt, wie die super Kameradschaft innerhalb der Kapelle. In Würdigung seiner Verdienste als Dirigent und musikalischer Leiter wurde er zum Ehrendirigenten der Stadtkapelle ernannt. Dies wurde mit einer Urkunde eines Neunburger Künstlers - Hans Maierhofer - dokumentiert.

Nachfolger des Orchesters wird Markus Held. Der 35-jährige Realschullehrer ist seit 25 Jahren bei der Stadtkapelle aktiv und spielt die Klarinette. Nach seiner Ausbildung zum Dirigenten hat er das Jugendorchester gegründet und jahrelang als Dirigent geleitet. In letzter Zeit hat Held bereits mehrfach Anton Lottner vertreten. Nebenbei hat er auch noch die Leitung der neuen Formation "Neunburger Böhmische" übernommen. Birner und Sorgenfrei wünschten dem neuen musikalischen Leiter ein gutes Händchen bei der Führung des Dirigentenstabes.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.