19.04.2017 - 20:00 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Arbeits- und ereignisreiches Vereinsjahr beim Kröblitzer Gartenbauverein Nach dem Kohlrabi heuer Kürbis

Über ein arbeits- und ereignisreiches Vereinsjahr konnte der Vorsitzende des Gartenbau- und Ortsverschönerungsvereins Kröblitz, Hans Steinsdorfer anlässlich der Jahreshauptversammlung in der Schlossbrauerei berichten. Bei der Gebietsversammlung des Kreisverbandes in Wackersdorf sowie an dessen Jahreshauptversammlung in Schwarzenfeld waren auch die Kröblitzer vertreten.

von Hans SteinsdorferProfil

Besucht wurde die Landesgartenschau in Bayreuth sowie der Christkindlmarkt in Bamberg. Beim Kinderwettbewerb "Wer hat den größten Kohlrabi?" beteiligten sich 19 Kinder. Ein Fachvortrag mit Christine Ebenschwanger zum Thema "Heilwissen über Sträucher und Kräuter" sowie die traditionelle Adventfeier in der Schlossbrauerei rundeten das Vereinsjahr ab. In insgesamt fünf Vorstandschaftssitzungen wurden Beschlüsse gefasst; der Vereinsbeitrag bleibt trotz Erhöhung durch den Landesverband konstant.

In seinem Ausblick auf das kommende Jahr betonte der Vorsitzende, dass der Kinderwettbewerb mit Kürbissen stattfindet. Zusammen mit der Feuerwehr beteiligt sich der Verein am Festzug anlässlich des 1000-jährigen Jubiläums der Stadt Neunburg mit einem Festwagen. Steinsdorfer appellierte an alle, aktiv Mitgliederwerbung zu betreiben. Nächstes Jahr wird eine neue Vorstandschaft gewählt und Steinsdorfer gab bekannt, nach 37 Jahren das Ruder endgültig an Jüngere abzugeben. Er dankte allen, die sich in irgendeiner Weise dem Verein gegenüber eingebracht haben, sei es durch finanzielle Spenden oder sonstige Arbeitsaktivitäten.

Einen besonderen Dank sprach der Vorsitzende auch dem Kreisgartenamt Schwandorf, insbesondere Fachberater Wolfgang Grosser aus, der nach dem offiziellen Teil noch zum Thema "Die Sprache der Bäume" referierte. Ehrungen wurden Renate Stengl für 10 Jahre Mitgliedschaft sowie Ernst Bierl, Margit und Ulrich Zeiser für 25 Jahre Mitgliedschaft zuteil.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.