07.03.2018 - 15:54 Uhr
Neunburg vorm Wald

Ein Viertel der Mitglieder beim Schwarzachtaler Reit- und Fahrverein sind Kinder und Jugendliche Mit Nachwuchs fest im Sattel

Die Begeisterung für Pferdesport nimmt zu: Der Schwarzachtaler Reit- und Fahrverein verzeichnet steigende Mitgliederzahlen. Besonders die Jugendarbeit trägt Früchte, wie sich anhand der sportlichen Erfolge zeigt.

Vorsitzender Günter Koller ehrte (von links) Sophia Wild und Magdalena Kerscher und bedankte sich bei Referentin Julia Rottler. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Vorsitzender Günter Koller eröffnete die Jahreshauptversammlung mit einem kurzen Rückblick auf das Vereinsleben und gab einen Ausblick auf die neue Saison. Auch 2018 gebe es wieder ein Dressur- und ein Freilandturnier, Dressurkurse und Reitwochenenden sowie weitere Veranstaltungen. Er bedankte sich nochmals bei allen Mitgliedern für ihr tatkräftiges Engagement beim Festzug zur 1000-Jahr-Feier der Stadt Neunburg oder auch beim Leonhardiritt. Hoch erfreut war er über den Mitgliederstand, der aktuell auf 264 Vereinszugehörige angewachsen ist.

Für Jugend viel geboten

Schriftführerin Maria Heindl zeigte in einer Statistik nach Altersgruppen auf, dass im Bereich Kinder und Jugendliche (bis 17 Jahre) derzeit 66 Mitglieder registriert sind, das ist ein Viertel der Vereinsangehörigen. Dass dieser Altersgruppe im Verein viel geboten wird, zeigte der Bericht der stellvertretenden Jugendwartin Susanne Gräßl, die viele Veranstaltungen und Ausflüge, wie beispielsweise zum Monte Kaolino, ins Nabbadabbadoo, in den Bayernpark oder in den Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur, in Erinnerung rief. Kassiererin Alexandra Schmid belegte, dass der Verein durch viele Ereignisse wie beispielsweise die jährliche Christbaumversteigerung sowie durch die Unterstützung der Mitglieder mit Kuchenspenden zu den Turnieren, über ein Plus auf dem Konto verfüge und damit auf solider Basis stehe. Ein sehr erfreulicher Punkt der Tagesordnung stellte die Ehrung zweier Mitglieder der Vereinsjugend für herausragende sportliche Leistungen dar. Beim Verbandsjugendcup, den der Pferdesportverband alljährlich ausrichtet, gewann Sophia Wild in der Dressur der Klasse L. Auch wurde sie aufgrund weiterer Siege und Platzierungen im vergangenen Turnierjahr zu einem Sichtungsturnier für den Preis der Besten nach München eingeladen.

Sieg beim Jugendcup

Magdalena Kerscher krönte ihre erfolgreiche Saison mit dem Sieg im Verbandsjugendcup Vielseitigkeit A** sowie einem vierten Platz bei den Bayerischen Meisterschaften in München. Ihr Erfolgspferd "Caillou" stammt übrigens aus Kollers Zucht. Für ihre Leistungen bedankte sich der Verein mit Blumen und einem kleinen Präsent.

Im Anschluss stellte Julia Rottler, Tierärztin an der Tierklinik Straubing, in ihrem Fachvortrag heraus, wie wichtig eine systematische Entwurmung beim Pferd ist. Auch informierte sie über alle wichtigen Impfungen, insbesondere gegen die sehr gefährliche Herpesinfektion. Zum Abschluss zeigte Michael Hellmuth in einer musikuntermalten Fotoshow viele Bilder von den Veranstaltungen des vergangenen Jahres.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.