Neunburger Handballer für sechs Tage im Zeltlager in Rhan
An Lager-Fahne gescheitert

Ein Selfie mit einer Kuh gehörte zu den Aufgaben, die bei der Schnitzeljagd gefordert waren. Bild: exb
Freizeit
Neunburg vorm Wald
21.08.2017
172
0

Neunburg vorm Wald/Schönthal. Sechs Tage und fünf Nächte verbrachte der Nachwuchs der Neunburger Handballer im Zeltlager in Rhan bei Schönthal. Insgesamt 50 Kinder und Jugendliche betreute das Zeltlager-Team um Gerlinde Kwasny und Herta Martinez.

Nach dem Aufbau am Samstag und der ersten Nacht am Lagerfeuer wurde am Sonntag bei der Schnitzeljagd die Umgebung erkundet. Schließlich waren nicht wenige der Kids nach vier Jahren am Hammerweiher in Strahlfeld zum ersten Mal auf dem Zeltplatz in Rhan. Die höchste Punktzahl erreicht das Team drei mit Franziska Dorrer, Carlotta Schmidberger, Andreas Stefan, Daniel Weig, Jonas Wittmann, Marcel und Peter Wondraschek und Lena Zimmermann.

Am Abend stand noch die Gruselwanderung im nahen Wald auf dem Programm, die von erwachsenen Handballern gestaltet wurde. In der Zwischenzeit nutzten die Kids die Möglichkeit, unter Anleitung von Josefine Sauerer Freundschaftsarmbänder zu basteln. Das schöne Wetter am Montag wurde zum Baden genutzt, auch eine Wasserrutsche war aufgebaut. Am Dienstagvormittag stand eine Besichtigung der Rhaner Brauerei an, bevor mit Karin Vogl Gipsfiguren gebastelt wurden. Ansonsten stand der Dienstag ganz im Zeichen der Vorbereitung auf den Elternabend. 40 Eltern und Geschwister ließen sich den selbstgemachten Eintopf schmecken. Der Elternabend wurde allerdings durch einen heftigen Regenschauer verkürzt, so dass der Abend im Gemeinschaftszelt ausklingen musste. Der Mittwoch als letzter vollständiger Tag war mit geplanter und ungeplanter Action ausgefüllt: Immer noch ließ das Wetter das Baden zu, aber am Nachmittag leitete Nina Butschbach ein Turnier im Geländespiel "Capture the Flag", das vom Team "Dorfdäppen" denkbar knapp gewonnen wurde.

Dieses "Vorübung" kam den Kids offenbar zugute, als spät nachts eine "Abordnung" der Sportfreunde des benachbarten HV Oberviechtach traditionellerweise versuchte, die Zeltlager-Fahne zu "klauen". Dank der Wachsamkeit der jungen Handballer wurde dieses Vorhaben vereitelt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.