29.11.2017 - 20:00 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Rauchmelder an junge Seebarner Familien verteilt In Feuerwehr hineingeboren

Neunburg-Seebarn. Bereits zum zweiten Mal lud die Feuerwehr Seebarn frischgebackene Eltern ins Gerätehaus ein. Bei der Übergabe von Rauchmeldern stand vor allem die Sicherheit der jungen Familien im Vordergrund.

2. Kommandant Benedikt Käsbauer (links), 2. Vorsitzender Dennis Gruber (2. v. l.), 1. Vorsitzender Johann Fischer (2. v. r.) und 1. Kommandant Georg Gruber (rechts) freuten sich über die positive Resonanz bei der Rauchmelderaktion.
von Tobias ZiereisProfil

Insgesamt übergaben die Floriansjünger zehn Rauchmelder an die Kinder und ihre Eltern. Erfreulich war für Vorsitzenden Johann Fischer, dass einige der neuen Erdenbürger sozusagen in die Feuerwehr "hineingeboren" wurden, denn viele der anwesenden Eltern sind aktiv in der Seebarner Feuerwehr tätig. Er hieß die Anwesenden mit einem Glas Sekt oder Orangensaft willkommen und freute sich, dass die Aktion so gut angenommen wurde.

Kommandant Georg Gruber zeigte sich ebenfalls erfreut, dass so viele Eltern der Einladung der Wehr gefolgt sind. Er verdeutlichte die Bedeutung von Rauchmeldern, diese könnten Leben retten. Ebenso rührte er kräftig die Werbetrommel: "Natürlich freuen wir uns schon darauf, wenn wir eure Kinder später in unserer Jugendgruppe aufnehmen dürfen", meinte Gruber mit einem Augenzwinkern.

Sein Stellvertreter Benedikt Käsbauer berichtete über die Rauchmelderpflicht, die in Neubauten seit 2013 besteht und in Bestandsbauten ab dem 1. Januar umgesetzt wird. Außerdem zeigte er noch die richtige Montage und den sachgerechten Umgang. Zum Abschluss erhielt jedes Kind noch einen Plüsch-Grisu. Für Begeisterung sorgte noch die Besichtigung der Feuerwehrfahrzeuge samt Blaulicht und Martinshorn.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.