Zehn Jahre Qualitätswanderweg: Touristiker bieten Touren an
Goldsteig unter den Sohlen

Der Goldsteig - hier ein Abschnitt im Gebiet der Stadt Neunburg vorm Wald - hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Leuchtturm des Wandertourismus gemausert. Bild: Stadt Neunburg (exb)
Freizeit
Neunburg vorm Wald
19.05.2017
90
0

Deutschlands längster Qualitätswanderweg feiert Geburtstag: 10 Jahre ist es her, dass der Goldsteig zum ersten Mal mit einem Zertifikat des Deutschen Wanderverbandes ausgezeichnet wurde. Die Tourismusvereine der Region Neunburg gehen zu diesem Anlass auf die Strecke.

In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Goldsteig, so die Einschätzung der Touristiker, zu einem "Leuchtturm im deutschlandweiten und internationalen Wandertourismus" entwickelt. Er zählt zur Riege der "Top-Trails of Germany" und führt als ausgezeichneter Prädikatswanderweg unter anderem durch die Wald und Flur der Stadt Neunburg sowie durchs Gebiet der Gemeinden Dieterskirchen und Thanstein.

Geführte Touren

Um diesen Weg und seine Bedeutung für den regionalen Tourismus zu würdigen, entschlossen sich Sepp Steindl (Skiclub Rötz) und Alois Obermeier, Vorsitzender des Fremdenverkehrsvereins Thanstein, in Kooperation mit dem Tourismusverein Neunburg allen Naturliebhabern sechs geführte Sonntagswanderungen anzubieten. Los geht's bereits am 28. Mai auf einem der schönsten Abschnitte des Goldsteigs. Treffpunkt für alle passionierten Fußgänger ist um 13.30 Uhr am Goldsteig-Einstieg, etwa einen Kilometer kurz vor der Ortschaft Kulz aus Richtung Neunburg kommend. (Verbindungsstraße Prackendorf-Kulz, nach Prackendorf und kleinem Wäldchen, Weg rechts). Die Teilnehmer werden gebeten, ihr Auto am Ziel, der Schwarzachtalhalle in Neunburg, zu parken und per Fahrgemeinschaften zum Ausgangspunkt zu kommen. Die Führung der Tour übernimmt Alois Obermeier.

Nach einem Abstecher ins Kulzer/Prackendorfer Moos erreicht die Wandergruppe jene Stelle, wo sich der Goldsteig, der auf einer Länge von rund 660 Kilometern von Marktredwitz bis nach Passau führt, teilt: Dort hat der Goldsteig-Wanderer die Wahl zwischen der nördlichen Route, die über die "Acht Tausender" des Bayerischen Waldes verläuft, und der südlichen Wegführung, die sich - nicht ganz so bergig - unter anderem durch den "Lallinger Winkl" windet.

An diesem Tag wird die Wandergruppe Richtung Süden abbiegen, um auf eine der reizvollsten Etappen des Goldsteigs zu gelangen. Die Route führt über den "Jägersteig" zur Wallfahrtskapelle Schönbuchen. Am Teufelsgraben vorbei geht's weiter an der Schwarzach entlang, ehe nach einem kurzen Schwenk zum Naturdenkmal Druidenstein die Stadt Neunburg erreicht wird. Die Gesamtstrecke dieser Wanderung beträgt circa elf Kilometer. Bis in den Herbst hinein (siehe Infokasten) folgen fünf weitere Goldsteig-Touren.

Festakt und Wanderung

In der Region findet auch der offizielle Festakt "10 Jahre Goldsteig-Wandern" des Tourismusverband Ostbayern statt. In der Schwarzachtalhalle werden am Donnerstag, 22. Juni, zahlreiche Festredner die touristische Bedeutung dieses Wanderweges würdigen. Den Abschluss der Veranstaltung bildet am Nachmittag eine Wanderung auf dem Goldsteig durch das Prackendorfer Moos, unterwegs gibt es Erläuterungen zu Flora und Fauna durch den zuständigen Gebietsbetreuer Markus Kurz.

Weitere Touren25. Juni: Bauhof (Hotel Bergfried)-Kühberg-Kleinenzenried -Flischbach. (Führung: Sepp Steindl, Länge circa 10 km)

30. Juli: Thanstein-Eibenstein-Steinerne Wand-Schwarzwihrberg-Hillstett-Salzfriedlhof. (Führung: Alois Obermeier, Länge rund 11 km)

27. August: Flischbach-Rhan-Thuraumühle-Englmannsbrunn-Waldmünchen (Führung: Sepp Steindl, Länge circa 14 km)

24. September: Moosdorf-Althütte (Führung: Sepp Steindl)

15. Oktober: Hirschenstein-Kranzberg (Führung: Sepp Steindl). (hei)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.