14.09.2017 - 12:08 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Aufbau-Arbeiten für "Neunburger Kunstherbst" Kunstwerke finden ihren Platz im Stadtbild

Was im Dämmerlicht des frühen Donnerstagmorgen auf die Grüninsel des Kreisverkehrs herabschwebte, mutete wie ein extraterrestrisches Raumfahrzeug an - es handelte sich jedoch um eine Kunst-Installation des tschechischen Bildhauers Vaclav Fiala: ein 1,5 Tonnen schweres Metallobjekt aus dessen "Zyklus der Religionen".

von Externer BeitragProfil

Zwei ebenfalls zum Zyklus zählende Holzskulpturen - "Er" und "Sie" wurden anschließend im Eingangsbereich der Stadtpfarrkirche St. Josef platziert. Den Triptychon des Klattauer Künstlers zur Internationalen Ausstellung "Ahoj 17" vervollständigt die auf einer Stahlplatte montierte "Kapelle für den eiligen Passanten" aus Granit, Gesamtgewicht drei Tonnen. Ihr Standort ist der Halsgraben am unteren Rathaus-Torbogen. Der Kunstverein "Unverdorben" wurde bei den Aufbauarbeiten durch das Bauunternehmen Franz Wilhelm unterstützt. Im Laufe des Freitags werden die Montage-Maßnahmen in den Sakralräumen, im Kunstquartier und bei den 15 Stationen der "Straßengalerie" abgeschlossen. Pünktlich zur "Nacht der offenen Kirchentüren" sowie zur Eröffnung des fünften Neunburger Kunstherbstes mit Internationaler Ahoj-17-Ausstellung "Glaube und Kunst", Kunstprozession und dem Schauspiel "Play Luther" am 16. September. Bild: Stumpfi (exb)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp