Begeistertes Publikum bei "I am from Austria"
Tour mit Austro-Pop

Die sechs Musiker der Band "I am from Austria" begeisterten das Publikum in der Schwarzachtalhalle mit ihrer Reise durch 50 Jahre "Austro-Pop". Bild: weu
Kultur
Neunburg vorm Wald
04.02.2018
82
0

Mit "I am from Austria" feierte der Austro-Pop ein fulminantes Comeback. Die Gäste in der Schwarzachtalhalle erlebten eine aufregende Reise durch 50 Jahre österreichische Musikgeschichte. Bereits mit dem ersten Lied, "Des Feia brennt imma no lichterloh", kam tolle Stimmung auf, das Publikum sang und klatschte mit. Die sechs Musiker führten durch das unerschöpfliche Hit-Repertoire des Austro-Pops mit Klassikern wie "Großvater" von STS, "Weiße Pferde" von Georg Danzer oder "Weilst a Herz hast wia a Bergwerk " von Rainhard Fendrich. "Die Blume aus dem Gemeindebau" von Wolfgang Ambros begeisterte genauso wie "Mia san die Hautevolée". Beim Peter-Cornelius-Medley sang das Publikum lautstark "Du entschuldige, I kenn di" mit. Für Gänsehaut sorgten die "leiseren" Songs wie Hubert von Goiserns "Weit weit weg" oder "Flying high" von Opus. Weil es den Abend sprengen würde, alle Meilensteine der österreichischen Musikgeschichte in Gänze zum Besten zu geben, wurden einige Hits in Medleys dargeboten. Bei "Fürstenfeld" und "Schifoan" hielt es viele Besucher nicht mehr auf den Stühlen, sie mussten einfach tanzen. Mit viel Applaus und einigen Zugaben ging das zweistündige Konzert, das von den Austro-Pop-Fans euphorisch gefeiert wurde, zu Ende.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.