Empfang für Europameister von "Mission Böhmisch"
Mit Blasmusik ins Goldene Buch

Bürgermeister Martin Birner (hinten rechts) und seine Stellvertreterin Margit Reichl freuen sich über den Europameistertitel des Blasorchesters "Mission Böhmisch" um Dirigent Daniel Käsbauer (vorne Mitte). Er und drei weitere Musiker trugen sich in das Goldene Buch der Stadt ein. Bild: weu
Kultur
Neunburg vorm Wald
08.10.2017
137
0

Mit seiner Gruppe "Mission Böhmisch" ist Daniel Käsbauer aus Seebarn Blasmusik-Europameister geworden. Im Rathaus durfte er jetzt - anstatt zum Instrument - zum Kugelschreiber greifen.

Dass sich Politiker, Prominente und ausgezeichnete Sportler in das Goldene Buch der Stadt eintragen, kommt öfter vor, aber dass sich eine so große Zahl hochkarätiger Musiker binnen weniger Tage verewigt, ist schon etwas Besonderes. Waren es anfangs vergangener Woche noch die Musiker der Bayrischen Philharmonie mit ihrem Dirigenten Mark Mast, so trugen sich zum Wochenende echte Europameister der Blasmusik ein.

Große Leistung gewürdigt

Bürgermeister Martin Birner und seine Stellvertreterin Margit Reichl hatten Mitglieder der Gruppe "Mission Böhmisch" um Dirigenten Daniel Käsbauer, einem waschechten Seebarner, ins Rathaus eingeladen, um ihre Auszeichnung zum Europameister in böhmisch-mährischer Blasmusik zu würdigen. "Es ist schon was Besonderes, einen amtierenden Europameister im Rathaus zu empfangen", betonte Bürgermeister Birner und stellte die große Leistung der jungen Musiker heraus.

Für Blasmusik begeistern

"Mission Böhmisch" ist ein Blasorchester aus 21 Musikern im Altersdurchschnitt von Mitte 20, erklärte Daniel Käsbauer als Dirigent und Kopf der Kapelle. "Die Musiker kommen aus allen Teilen der Oberpfalz und es sind ebenso engagierte exzellente Laien wie Musikstudenten und Berufsmusiker an Bord", führte er aus. Alle hätten ein gemeinsames Ziel, nämlich gute böhmische und Egerländer Blasmusik den Menschen wieder nahe zu bringen. Dabei geht es der Gruppe nicht nur darum, bekannte Titel von Ernst Mosch nachzuspielen, sondern viel mehr eigene Titel zu schreiben.

So komponieren neben dem Dirigenten Käsbauer noch vier weitere Musiker aus der Gruppe und bringen eigene Titel wie "Ziemlich beste Freunde" (Daniel Käsbauer), "Mondschein Walzer" (Alwin Heim) oder "Für Magdalena" (Daniel Barth) auf die Bühne. Bei der 18. Europameisterschaft der böhmischen und mährischen Blasmusik Mitte Juni in Bamberg traten sie zum ersten Mal an und zwar in der Höchststufe und erreichten gleich den ersten Platz. Um sich aber Europameister nennen zu dürfen, musste auch die Punktezahl von 92 erreicht werden, was mit 95,83 deutlich übertroffen wurde.

Konzert mit "Eudaimonia"

Zweite Bürgermeisterin Margit Reichl gab ihrer Freude Ausdruck, dass mit der Gruppe "Mission Böhmisch" die böhmische Blechblasmusik demnächst in der Schwarzachtalhalle vertreten ist. Sie lud gemeinsam mit Bürgermeister Birner und den Musikern für den 18. November um 19.30 Uhr zum Konzert "Böhmisch küsst Mährisch" ein. Zusammen mit der Blaskapelle "Eudaimonia" werden die Europameister das Publikum bezaubern. Vorverkaufsstellen sind die Blasinstrumentenwerkstatt Kroner, die Buchhandlung am Tor und das Büro- und Pressezentrum. Nächstes Projekt der talentierten Musikanten ist im Januar die Aufnahme einer CD, die im April präsentiert werden soll.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.