09.02.2018 - 15:40 Uhr
Neunburg vorm Wald

Kunstverein Unverdorben startet durch mit neuem Programm Trüffel, Tempel und Theater

Für Konzerte, Ausstellungen, aber verstärkt auch Kleinkunst will der Kunstverein "Unverdorben" in diesem Jahr die Bühne frei machen. Schützenhilfe bekommt er von jungen, profilierten Künstlern aus der Region. Jetzt fehlt nur noch ein neues Quartier.

Die Blauen Montage mit den "Vier Unverdorbenen" (von links) Karl Stumpfi, Klaus Götze, Jürgen Zach und Franz Schöberl sind ein Fixpunkt im Kulturprogramm. Die Neunburger Kleinkunstszene soll im Laufe des Jahres weiter belebt werden. Bild: weu
von Externer BeitragProfil

Nach dem weit über die Stadtgrenzen hinaus beachteten "Jahrtausendkonzert" der Bayerischen Philharmonie und einem Kunstherbst mit vielen Höhepunkten startet der Verein neu durch. Erste Veranstaltung war die Wiederholung des Blauen Montags mit dem Programm "Sati(e)risches Neunburg". Die "Vier Unverdorbenen" lassen weitere musikalische Lesungen folgen. Am Samstag, 24. März, 19 Uhr, gastieren sie auf Einladung der Kleinkunstbühne "Tintenfassl" in Chammünster. Unter dem Titel "Wienerisches unterm Ödenturm" umrahmen sie einen kulinarischen Abend mit mehrgängigem Menü (Kartenvorverkauf läuft). Zum Abschluss des Neunburger Altstadtfestes bittet das Quartett am Sonntag, 19. August, ab 18 Uhr in den bewirtschafteten Weinhof des Kunstquartiers. Das Motto lautet: "Best of Blauer Montag 2.0".

Rezitator Karl Stumpfi und die Musiker Jürgen Zach, Klaus Götze und Franz Schöberl warten schließlich im 6. Neunburger Kunstherbst mit einem neuen Programm auf. Thematisiert werden Gaumenfreuden und andere leibliche Genüsse unter dem Titel "Gefüllt mit Trüffeln"; vorgetragen werden Texte von Heinrich Heine, Erich Kästner, Heinrich Böll, Karl Kraus, Friedrich Torberg und Oskar Maria Graf . Termin: Blauer Montag, 26. November, 19 Uhr, im Gasthaus "Zur Goldenen Gans".

Ende einer Ära

Einen festen Platz im Jahresprogramm des Kunstvereins auf dem Sektor "Bildende Kunst" nimmt die Werkschau ein. Sie bietet allen Mitgliedern die Möglichkeit, ihr künstlerisches Schaffen letztmals in den Kunstquartier-Räumen "Im Berg 7" zu präsentieren. Die von Vorstandsmitglied Renate Ullmann kuratierte Ausstellung beginnt am Sonntag, 21. Juli, und endet am Altstadtfest-Sonntag, 19. August. Unmittelbar danach beginnen die Vorbereitungen für die Herbstausstellung "Ahoj 18". Mit dem Finale am Kirchweih-Wochenende endet auch die "Kunstvereins-Ära" im ehemaligen Altmann-Haus. Ein Nachfolgequartier steht bislang noch nicht fest. Die Programm-Koordination der Kunstherbstsaison vom 14. September bis 8. Dezember übernimmt wieder Klassikbeauftragter Karl Stumpfi. Ihm liegen schon mehrere Termine bewährter Kunstherbst-Partner vor, darunter das Ovigo-Theaterensemble mit dem "Dinner mit Killer" im Sporrer-Saal und der Weihnachtsgeschichte "Scrooge" in der Schwarzachtalhalle. Weitere Literatur- und Musikevents zur Belebung der lokalen Kleinkunstszene sind in Planung. Wer qualitativ hochwertige Kulturveranstaltungen beisteuern möchte, kann ab sofort Termine mit Text- und Foto-Vorschlag an die Mail-Adresse k.stumpfi[at]t-online[dot]de senden. Redaktionsschluss für den Programm-Folder ist am 31. Mai.

Die sechste Auflage des Neunburger Kunstherbsts beginnt mit Eröffnung der bayerisch-böhmischen Herbstausstellung "Ahoj 18". Sie wird "Kunst für den Frieden" in den Fokus rücken: neue Perspektiven von Kunstwerken aus Kirchen, Moscheen und Tempeln aus dem bayerisch-böhmischen Raum sowie künstlerische Beiträge zur Aussöhnung.

Junge Künstler

Eine zentrale Rolle bei Vorbereitung übernimmt neben Kurator Peter Wunder die 31-jährige Künstlerin Miriam Maria Ferstl. Die Seebarnerin hat im vergangenen Jahr mit ihrer Ausstellung "Divine Light" für Aufsehen gesorgt (wir berichteten). Auf Vermittlung Ferstls umrahmt ein hochkarätiger Instrumentalmusiker der deutschen Rockszene die Ahoj-18-Vernissage am Freitag, 14. September, im historischen Burghof: Der in Leipzig lebende 43-jährige Gitarrist und Komponist Tassilo Männer ist seit über zwei Jahrzehnten erfolgreich im Music-Business tätig und wurde bereits mehrfach mit dem Deutschen Rock- und Pop-Preis ausgezeichnet.

Der Kunstverein hat aber noch ein Glanzlicht auf Lager. Er präsentiert am 2. Oktober die Neunburger Klassik-Gala "Tschaikowsky-Nacht" in der Schwarzachtalhalle. Die Smetana-Philharmoniker Prag unter Leitung von Chefdirigent Hans Richter spielen sinfonische Meisterwerke des großen russischen Komponisten anlässlich dessen 125. Todestages. Mit dabei ist eines der größten musikalischen Ausnahmetalente Deutschlands: Pianist Alexander Maria Wagner, Jahrgang 1995, spielt den Solopart in Tschaikowskys berühmtem 1. Klavierkonzert b-moll op. 23. Der Kartenvorverkauf für die Klassik-Gala am 2. Oktober läuft in Kürze an.

Programm im Überblick

Samstag, 24. März, 19 Uhr, Gastauftritt der "Vier Unverdorbenen" in Chammünster mit dem Programm "Wienerisches unterm Ödenturm".

Montag, 26. März, 19.30 Uhr, Jahresversammlung des KVU im Restaurant "Zum Pfalzgrafen". Kunstinteressierte aus der Umgebung willkommen.

Freitag, 27. April, Vernissage der Ausstellung der Gregor-von-Scherr-Realschule im Kunstquartier.

Samstag, 16. Juni, 20.30 Uhr, Open-Air-Concert "Songs of Summernights" der Band Jürgen Zach & Just One More" beim Seminarium Untermurnthal.

Sonntag, 21. Juli, 11 Uhr, Vernissage für die Werkschau der Kunstvereinsmitglieder im Kunstquartier, Im Berg 7.

Samstag/Sonntag 18./19. August, Altstadtfest mit Live-Musik (Beginn 20 Uhr) und "Best of Blauer Montag 2.0" (Beginn 18 Uhr) im Weinhof des Kunstquartiers.

Freitag, 14. September, Eröffnung des 6. Neunburger Kunstherbsts und Vernissage der Internationalen Herbstausstellung "Ahoj 18 - Kunst für den Frieden" im Burghof mit den weiteren Ausstellungsorten Kunstquartier und Schwarzachtalhalle.

Dienstag, 2. Oktober, 20 Uhr, Neunburger Klassik-Gala "Tschaikowsky-Nacht" mit den Smetana-Philharmonikern Prag in der Schwarzachtalhalle.

Sonntag, 7. Oktober, 19 Uhr, Folk-Blues-Nacht mit dem britischen Sänger und Gitarristen Robert Coyne in der Alten Seilerei.

Samstag, 10. November, 20 Uhr, Kammermusik-Konzert der Bayerischen Philharmonie in der Schwarzachtalhalle.

Montag, 26. November, 19 Uhr, Blauer Montag mit den "Vier Unverdorbenen" und ihrem neuen Programm "Gefüllt mit Trüffeln" beim "Gänswirt".

Samstag, 8. Dezember, 20 Uhr, Neunburger Kunstherbst-Finale mit der szenischen Weihnachtsgeschichte "Scrooge" des Ovigo-Ensembles in der Schwarzachtalhalle.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.