Andreas Insinger schenkt Museum eine Registrierkasse
Nächste Freundschaftsgabe

Andreas Insinger (links) überlässt dem Museum eine über 100 Jahre alte Registrierkasse. Zweite Bürgermeisterin Margit Reichl und Museumsleiter Theo Männer bedankten sich für die Unterstützung. Bild: Mardanow
Lokales
Neunburg vorm Wald
14.08.2014
7
0
(mp/drr) Früher das Prunkstück eines Kaufmannsladens, jetzt zieht sie im Schwarzachtaler Heimatmuseum die Blicke auf sich. Mit einer über 100 Jahre alten Registrierkasse hat Andreas Insinger, Geschäftsführer der Firma Anka-Draht, erneut die Sammlung bereichert.

Bei der offiziellen Übergabe freuten sich Museumsleiter Theo Männer und zweite Bürgermeisterin Margit Reichl über den Neuzugang in der Dauerausstellung. Bei dieser großzügigen Schenkung handelt es sich um eine prunkvoll mit Rankenwerk verzierte Registrierkasse aus Messingguss, die um die Wende zum 20. Jahrhundert der Mittelpunkt und zugleich Blickfang eines Kaufmannsladens war. Männer lobte den sehr gepflegten Zustand des Exponats, das aus dem Familienbesitz der Insingers stammt.

Zusammen mit einer bereits vorhandenen Registrierkasse wird dieses neue Ausstellungsstück in Zukunft auf einem eigens angefertigten Sockel im Raum "Handel, Handwerk und Gewerbe" des Heimatmuseums zu sehen sein. Margit Reichl sprach den Dank der Stadt an den Schenker aus: "Bei uns im Museum ist die Kasse gut aufgehoben.

Theo Männer stellte heraus, dass das Heimatmuseum in Andreas Insinger schon seit längerem "einen guten Freund" gefunden habe. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Unternehmer dem Museum eine beträchtliche Anzahl kostbarer Riegel- und Goldhauben aus der Sammlung seiner Mutter Camilla überlassen und dazu auch die passende Vitrine gestiftet.

Geöffnet ist das Schwarzachtaler Heimatmuseum im Alten Schloss noch bis Ende September jeden Sonntag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr sowie mittwochs von 14 bis 17 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.