Eltern und Schüler erkunden bei Informationstag den Unterricht - Fachbereiche stellen sich vor
Realschule weckt die Neugierde

Ein vielfältiges Schnupperangebot machte viele Grundschüler und die Eltern neugierig auf den Übertritt an die sechsstufige Realschule. Bild: zim
Lokales
Neunburg vorm Wald
15.04.2013
1
0

Für die interessierten Besucher war jede Menge geboten: Beim Informationstag an der Gregor-von-Scherr-Realschule durften die Kinder in neue Unterrichtsfächer hineinschnuppern, während sich die Eltern über Nachmittagsbetreuung und Fördermöglichkeiten kundig machten.

Das vielfältige Angebot machte neugierig und weckte in den Kindern die Lust auf die neuen Fächer: So wurde im Physiksaal Licht in verschiedene Spektralfarben aufgespalten oder die Funktionsweise einer Photovoltaikanlage veranschaulicht. Bei Versuchen aus dem Bereich der Mechanik demonstrierten Mitglieder der Schulfamilie, wie sich auf einer schiefen Ebene das Gewicht von Körpern verteilt und Kräfte zum Anheben wirkungsvoll genutzt werden können. Spaß machte das Basteln von Lesezeichen oder Windrädern.

Die Fachschaft Geschichte entführte auf einer Zeitreise in das antike Rom oder die historischen Hochkulturen Ägypten und Griechenland. Am Computer wurden geometrische Figuren konstruiert oder angelehnt an Günter Jauchs "Wer wird Millionär" auf spielerische Art Fragen zur Realschule beantwortet. Sogar manche Eltern waren über die Welt unterm Mikroskop erstaunt.

Im Chemiesaal wurde Magnesiumpulver zu hell leuchtenden Flammen entzündet. Auch sonst begeisterten die chemischen Experimente, bei denen es krachte, zischte oder eindrucksvolle Farbspiele erzeugt wurden. Etwas ruhiger ging es bei Lernspielen in der Fremdsprache Englisch oder einem Kirchensymbol-Memory zu. Der Schulsanitätsdienst legte fachkundig Hand bei verschiedenen "Verletzungen" an und im Musiksaal durften verschiedene Blasinstrumente ausprobiert werden. Der Geschmackssinn wurde in der Schulküche auf die Probe gestellt. Die Bläserklasse zeigte, dass sie schon nach einem Jahr ein breites Spektrum an klassischen und modernen Instrumentalstücken beherrscht.
In der Aula lud die Schülermitverwaltung zu Kaffee und Kuchen ein, und Vertreter des Elternbeirats boten Gesprächsmöglichkeiten zu allen Aspekten der Schulfamilie. Auf einem Sportparcours konnten sich die Kinder körperlich betätigen, bevor abends Realschuldirektorin Diana Schmidberger in einem Vortrag die Voraussetzungen für einen Übertritt und das vielfältige Angebot präsentierte. Einen interessanten Ausblick auf die Zeit nach der Realschule bot Beratungslehrerin Alexandra Schichtl von der Fachoberschule Schwandorf.

Anmeldung für den Übertritt an die Realschule ist in der Woche vom 6. bis 10. Mai möglich. Nähere Infos per Telefon unter 09672/92260 oder über die Schul-Internetseite www.rs-neunburg.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.